Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist

f

Zum piqer-Profil
piqer: Christian Huberts
Montag, 17.06.2019

Gotta catch 'ome sleep: Die Gamifizierung des Schlafes

Schon seit einigen Jahren boomen so genannte »Idle Games«. Das Genre beschreibt Computerspiele, die man auch oder ausschließlich dann spielt, wenn man sie nicht aktiv spielt. Ein perfektes Beispiel dafür ist Universal Paperclips, das auf piqd schon einmal Thema war. Fast nur durch Nichtstun der Spielenden übernimmt dort eine künstliche Intelligenz schleichend die Weltherrschaft und verarbeitet einfach alles zu Büroklammern.

Wo sich Computerspiele sonst den Vorwurf gefallen lassen müssen, Zeitverschwendung zu sein, könnte man im Fall von »Idle Games« den umgekehrten Vorwurf erheben: Sie trotzen eigentlich ungenutzter Zeit eine weitere Möglichkeit zur Erbringung von Leistung ab. Das klingt vielleicht erstmal gar nicht so schlecht. Aber ist es wirklich so eine gute Idee, wenn jedem vermeintlich nutzlosen Zeitraum ein künstlicher Nutzen aufgebürdet wird? Wie sieht es etwa mit Schlaf aus?

Eine Diskussion genau darum entwickelt sich aktuell als Reaktion auf die neuste Ankündigung aus dem Pokémon-Franchise. Wo Pokémon Go den ereignislosen Weg zum Bäcker zum Abenteuer gemacht hat, soll Pokémon Sleep bald den Schlaf zu einer durch Gamification optimierten Erfahrung machen. Zwar ist noch wenig über das Spiel bekannt, im Chips with Everything-Podcast des Guardian werden potentielle Risiken aber schon von Schlafexperten zusammengefasst.

Denn gerade für guten Schlaf ist es wichtig – wie man auch in Textform beim Guardian nachlesen kann –, dass man sich möglichst wenig Gedanken darüber macht, sondern »einfach schläft«. Ob Pokémon Sleep den Schlaf nicht vielmehr mit Optimierungsansprüchen und falschen Anreizen belegt, bleibt abzuwarten.

Maryanne Taylor of the Sleep Works lauds the attempt to focus people’s minds on rest, but worries about gamifying it, as if sleep were something to achieve or be rewarded for. Tracking the hours you kip could have the opposite effect by feeding into that undying machismo of succeeding on very little sleep. Besides, she cautions, basic sleep trackers are not sophisticated enough to distinguish between light sleep, a normal part of the natural cycle, and an awake state: Pokémon Sleep, too, might not give an accurate tally.
Gotta catch 'ome sleep: Die Gamifizierung des Schlafes
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · Erstellt vor 28 Tagen ·

    Ich fragte mich gerade wie divers der Daumenhoch-Button auch bei piqd genutzt wird?
    Ja ich mag den eigentlich empfohlenen text? Den kommentierenden vorstellungstext? Das Thema? Die tendenzielle aussage? :-)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.