Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Warum Trump denn nun gewonnen hat - und was die Medien daraus lernen können

Christian Fahrenbach
Journalist. In New York.
Zum User-Profil
Christian FahrenbachDonnerstag, 19.01.2017

Heute ist Amtseinführung von Donald Trump - und rund um die Wahl kursieren immer noch viele Mythen. (Immer wieder wird ja zum Beispiel gesagt, dass die Umfragen so wahnsinnig daneben lagen, was schlicht nicht stimmt, wie die Washington Post hier gut zusammenfasst.) 

Die immer noch Maßstäbe setzende Politik- und Datenseite Fivethirtyeight blickt nun in einer Serie darauf, was Medien und Datenanalysten übersehen haben - und immer noch übersehen.

Im verlinkten Auftaktartikel erläutert Nate Silver nicht nur den groben Bogen: "Schuld waren Rassismus und FBI-Chef Comey". Er blickt auch auf interessante Details. So schrieb beispielsweise die Washington Post (die ohnehin in vielen Punkten während des Wahlkampfs ein besseres Bild abgab als das Konkurrenzblatt) deutlich realistischer über Trumps Chancen als die New York Times.

Einige weitere Kritikpunkte lesen sich wie eine Warnliste für bessere Wahlberichterstattung überall auf der Welt und sind deshalb auch für die Bundestagswahl im Herbst interessant.

- Herdentrieb in der Medienelite
- Versessenheit auf eine Selbstpositionierung als Politikexperte und Insider (wodurch weite Teile des Publikums hinten über fallen)
- fehlende analytische Schärfe und fehlende Würdigung von Unsicherheit
- mangelnde Bereitschaft, Fehler zuzugeben und neue Entwicklungen in die eigenen Abwägungen einzubeziehen.

Warum Trump denn nun gewonnen hat - und was die Medien daraus lernen können

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.