Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Björn Erichsen
Journalist

Norddeutscher. Lebt seit über 15 Jahren in Hamburg. Arbeitet für große Magazine und TV-Sendungen. Freischreiber by heart. Bildet an der Akademie für Publizistik Volontäre aus.

Zum User-Profil
Björn Erichsen
Community piq
Donnerstag, 28.07.2016

Was aus den Hamburger "Lampedusa-Flüchtlingen" wurde

Im Nachhinein wirkt es wie das Vorspiel zu dem, was zwei Jahre später kommen würde: zur Flüchtlingskrise und Willkommenskultur. Als im Oktober 2013 rund 80 Flüchtlinge an die Tür der St.-Pauli-Kirche klopften, gewährte ihnen Pastor Sieghard Wilm Einlass. Nachbarn besorgten Decken und Lebensmittel, noch nicht ahnend, dass aus dem Kirchenasyl ein Dauerzustand werden würde, mit bis zu 300 "Lampedusa-Flüchtlingen" im engen Kirchenschiff.

Nun, fast drei Jahre später, hat das Abendblatt einige von ihnen getroffen. Und gefragt, was aus ihnen wurde: Manche der Flüchtlinge sind abgeschoben worden, etwa ein Viertel aus der ersten Gruppe. Andere haben Bleiberecht erhalten, viele von ihnen auch eine Arbeit. Es lohnt sich den Text zu lesen - er ist ein Hoffnungsschimmer in düsteren Zeiten.

Was aus den Hamburger "Lampedusa-Flüchtlingen" wurde
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.