Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Benedikt Sarreiter
Zum piqer-Profil
piqer: Benedikt Sarreiter
Montag, 16.09.2019

Werden Pflanzen bald von Computern gezogen?

Übertreibung ist eine Eigenschaft der Tech-Industrie. Es wird hier oft von Revolutionärem gesprochen, von Erfindungen und Services, die unser Leben grundsätzlich verändern werden. Rhetorik, die Investoren anlocken soll. Denn die Entwicklung neuer Produkte ist teuer, verschlingt Millionen. Besonders gut übertreiben kann anscheinend Caleb Harper. Er leitet am MIT Media Lab die Abteilung, die sich mit der Entwicklung so genannter "Food Computer" beschäftigt, Gewächs-Boxen, in denen Pflanzen wachsen, auch Bäume seien möglich, von Software reguliert. Das Versprechen:

People could grow food in cities or in deserts, reducing the likelihood of famine and the need to ship it around the world. The precise climate in Bordeaux could be recreated in a box in the Sahara — or on Mars.

Wunderbar oder? Nur so ganz scheint das nicht zu klappen mit den Boxen. In diesem Text kommen einige ehemalige Mitarbeiter von Caleb zu Wort, die sagen, dass bisher keines der Versprechen der Computer-Pflanzen annähernd eingelöst wurde. Vielmehr wurde eher mit Fiktion statt mit wissenschaftlichen Erkenntnissen gearbeitet. Erstmal eine gute Geschichte erzählen, dann wird das schon werden:

One former researcher described buying lavender plants from a gardening store, dusting the dirt off the roots so it looked as if they’d been grown without soil, and placing them in the food computer ahead of a photo shoot. The resulting photos were sent to news media and put on the project’s website. The same employee said the food computers that had been given to schools either didn’t work or needed extensive support from Media Lab technicians.

Seriöse Wissenschaft ist etwas anderes. Aber die Leute öffnen ihre Geldbeutel eben nicht den Skeptikern und Zweiflern, sondern denen, die eine hoffnungsfrohe Geschichte erzählen. Harper rückt deswegen auch in diesem Text nicht von seiner Position ab. Er ist weiter überzeugt von seinen Boxen. Was soll er auch sagen?

Werden Pflanzen bald von Computern gezogen?
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Daniela Becker
    Daniela Becker · Erstellt vor 30 Tagen ·

    Dazu auch dieser sehr lesenswerte Thread von Sarah Taber https://twitter.com/Sa...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.