Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Menschen reagieren gerne aggressiv auf Roboter. Warum?

Anja C. Wagner
Bildungsquerulantin
Zum piqer-Profil
Anja C. WagnerSamstag, 02.07.2022
Ende 2015 etwa wurde Hitchbot, ein Roboter, der per Anhalter durch die Welt reiste, von Unbekannten geschlagen, verbeult und so zertreten, dass er nicht mehr zu retten und reparieren war. Ein Sicherheitsroboter in San Francisco wurde umgestoßen, in Folie gewinkelt und mit BBQ-Sauce beschmiert. Auf einer Messe wurde ein Sex-Roboter misshandelt. Besucher brachen ihm die künstlichen Finger. Kleine Lieferroboter werden getreten und umgestoßen . Und die selbstfahrenden Robo-Autos von Waymo und anderen Start-ups werden mit Steinen beworfen. Es wurden sogar schon Waffen gezogen, um auf sie zu schießen.

Die zunehmende Automatisierung lässt den Menschen nicht außerordentlich intelligent erscheinen. Viele reagieren mit niederen Instinkten auf die Maschinen: Man mobbt sie. Man schlägt sie. Viele haben ganz offensichtlich Angst vor ihnen - und ihren Folgen. 

Mit anderen Worten: Es rollt ein gesellschaftliches Problem auf uns zu. 

Genauer, dieses Problem ist bereits seit geraumer Zeit unter uns, denn Trump oder die Gelbwesten sind politische Folge dieser Entwicklungen (unter anderem) - wenn man die Menschen nicht „mitnimmt“. Oder um es weniger paternalistisch zu formulieren: wenn man nicht endlich die digitale Transformation unserer Gesellschaft ganzheitlicher angeht.

Aber was lässt die Menschen so aggressiv gegenüber den Robotern selbst auftreten?

  • Ist es die Angst vor dem Verlust der Arbeit?
  • Werden sie als Eindringling in „unsere“ Welt betrachtet? 
  • Oder helfen simulierte Augen bei den Maschinen im Kontakt zu Menschen, um Letztere freundlicher reagieren zu lassen? 

Darum geht es in diesem Artikel mit Verweis auf einige Studien. Und davon benötigen wir noch weitere, wollen wir nicht einen Maschinensturm 4.0 erleben.

Menschen reagieren gerne aggressiv auf Roboter. Warum?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor einem Monat

    ich glaube bei all den anderen genannten Gründen ist es einfach so dass Menschen* gern Dinge zerstören. vorallem wenn diese sich nicht wehren können.

    Dieses 'Nicht mitnehmen' als Argument für Aggressivität fällt mir auch immer schwerer: erklärt bzw. erlaubt das tatsächlich Gewalt?

    *Ich vermute dass die Mehrheit der "Angreifer" Männer sind. Junge Männer in Gruppen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.