Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Alexander von Streit
Digitale Schreibmaschine mit anarchistischem Ansatz und bürgerlicher Lebensform
Zum User-Profil
piqer: Alexander von Streit
Sonntag, 24.03.2019

Warum die Pet Shop Boys mehr als nur Pop sind

Was macht eine Band aus? Ihre Musik? Ihr Erfolg? Ihre Haltung? Bei den Pet Shop Boys zumindest sind es alle drei Aspekte. Das Interessante dabei: Der Erfolg dieser bereits seit den 80er Jahren bestehenden und mit Hits wie "West End Girls", "It’s A Sin", "Always On My Mind" oder "Go West" weltberühmt gewordenen Formation speiste sich aus der Perfektion ihrer Pop-Songs, weniger aus einer inhaltlichen Positionierung. Dabei ist das Duo Chris Lowe und Neil Tennant mitnichten unpolitisch und brachte von Anfang an subversiv eine kritische, politische Haltung in ihre Chart-taugliche Musik ein.

Was das Phänomen dieser Band eigentlich ausmacht, hat der Musikjournalist Jan-Niklas Jäger in einem Buch beschrieben. "Factually" heißt es, angelehnt an "Actually", das zweite Album der Band. Es ist mit dem schönen Untertitel "Pet Shop Boys in Theorie und Praxis" erschienen im Ventil Verlag (für den er übrigens schon das Buch "GLAM: Glitter Rock und Art Pop von den Siebzigern bis ins 21. Jahrhundert" ins Deutsche übersetzte – hier ein piq dazu von Mascha Jacobs). 

Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk erzählt er ein wenig über diese besondere Band, deren Songs eben auch einfach nur als tanzbare Musik funktionieren, über den Subtext aber noch einmal ganz andere Bereiche berühren. Schon der erste Hit, "West End Girls", thematisierte 1985 Klassenunterschiede in der britischen Gesellschaft. Nur fiel das nicht unbedingt auf, als das Lied die Charts eroberte. Denn das Duo trug seine politische Haltung selten nach außen – anders als zum Beispiel eine Band wie U2. Die Pet Shop Boys waren anders. Und bis heute sind sie eben nie nur eine Band mit erfolgreicher Musik gewesen, sondern eine Band mit Haltung, die daraus erfolgreiche Musik macht.

Warum die Pet Shop Boys mehr als nur Pop sind

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.