Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Alexander von Streit
Digitale Schreibmaschine mit anarchistischem Ansatz und bürgerlicher Lebensform
Zum piqer-Profil
piqer: Alexander von Streit
Freitag, 26.04.2019

Iggy Pop – der Ur-Punk als Hörspiel

Ok, der Mann ist jetzt also 72 Jahre alt. Aber wohl kein lebender Musiker verkörpert die Geschichte des Punkrocks so wie Iggy Pop, der mit den Stooges bereits Ende der 60er-Jahre die wilde Energie auf die Bühne brachte, die Jahre später den Punk auszeichnen sollte. Und er hat immer weitergemacht, bis heute. Und auch wenn er schon lange nicht mehr in New York, sondern im warmen Miami lebt: Von einem typischen US-Rentner unterscheidet sich der "Godfather of Punk" so ziemlich in jedem Detail.

Umso passender, dass sich der WDR diesem Phänomen anlässlich seines Geburtstags im April nicht einfach mit einem Standard-Beitrag nähert, sondern ein 2017 produziertes Hörspiel über Iggy Pop ins Programm (und temporär in die Mediathek – also schnell reinhören) genommen hat. Es ist nicht ganz so aufwändig produziert wie dieses Hörspiel über die Ramones, ebenfalls frühe Ikonen des Punkrocks, aber nutzt eine Collage aus Interviews mit Iggy, Konzertaufnahmen und Gespräche mit Weggefährten (und Fans), um eine etwas andere Dynamik zu erzeugen. 

Es gibt einiges zu hören. Etwa darüber, wie der 1947 geborene James Newell Osterberg zu Iggy Pop wurde, was nach den wilden 60er- und 70er-Jahren die 80er mit ihm machten – und wie die Stooges Anfang des Jahrtausends noch einmal weiter machten. 54 Minuten ist das kurzweilige Hörspiel lang, aber eigentlich bräuchte man wohl eine ganze Serie, um das Lebenswerk dieses Menschen zu beleuchten. 

Iggy Pop – der Ur-Punk als Hörspiel
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.