Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Kopf und Körper

Alexander von Streit
Digitale Schreibmaschine mit anarchistischem Ansatz und bürgerlicher Lebensform
Zum User-Profil
Alexander von Streit
Community piq
Donnerstag, 08.11.2018

Die Sache mit den Punkrock-Köchen

Seit ein paar Jahren wissen wir alle ja, dass sich in den deutschen Sterneküchen zunehmend auch Köche einer neuen Generation tummeln – nicht mehr so bieder, gerne mit tätowierten Unterarmen und Punkrock im Küchenradio. Einer der ersten Vertreter dieses neuen Kochtyps war Stefan Marquard, durchaus bekannt aus zahlreichen TV-Shows. Er hat nun ein Buch geschrieben und es heißt natürlich: "Küche Rockt."

Deswegen ist es schön, dass ausgerechnet der Restaurantkritiker Jürgen Dollase dieses Buch in seinem Blog rezensiert, denn der Mann weiß nicht nur im Bereich der Sterneköche, worum es geht. Der 70-Jährige war vielmehr in einem früheren Leben mal Musiker in einer kaputten Drogenband (kann man hier großartig in einem Interview nachlesen). Mit der ihm eigenen Akribie in Sachen Essen untersucht er das Buch und spiegelt das an der Frage, ob Küche nun also rocken kann.

Die Sache mit den Punkrock-Köchen
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Daniel Erk
    Daniel Erk · vor mehr als ein Jahr

    Vielen Dank – "Lecker ist die degustative Missionarsstellung" nehme ich in mein Standardrepertoire an Zitaten sofort auf.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.