Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Alexander Matzkeit

Alexander Matzkeit spricht und schreibt über Film und Medien. Bisher unter anderem bei epd film und epd medien, kino-zeit.de, 3sat, zdf.kultur und im Techniktagebuch - sowie in seinem Blog "Real Virtuality" und dem Podcast "LEXPOD".

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Matzkeit
Freitag, 17.01.2020

Wer lacht noch über Fips Asmussen – und warum?

Fips Asmussen ist ein Phänomen. Seit 50 Jahren erzählt der heute 82-Jährige Witze auf der Bühne und ist damit nach wie vor erfolgreich. Er managt sich selbst, die Shows dauern mehrere Stunden. Wer guckt sich das an und warum? Das hat Oliver Kobold und Jochen Wobser umgetrieben und sie haben ein ziemlich gutes Feature daraus gemacht.

Darin kombinieren sie Reflexionen über Asmussens Werdegang und sein Frühwerk auf Langspielplatte (Witze am laufenden Band, 1973) mit einem Interviewbesuch bei einer Show im Hamburger Schmidts Tivoli. Reeperbahn-Chronist Heinz Strunk erlebt dazu die Show als Gast und darf als Resonanzboden für die Autoren herhalten. Die These: Asmussens Witze dienen dem Publikum, zu großen Teilen über 40, als Rampe in ein früheres Deutschland. Damals war die Welt vermeintlich noch nicht so kompliziert. Frauen und Männer, Inländer und Ausländer waren in ihren Rollen noch klar getrennt, Witze, die diese Rollen verstärkten, galten noch als erlaubt, sogar erwünscht.

Besonders interessant fand ich – neben Asmussens Leben vor den Witzeplatten, in dem er Brecht und Tucholsky rezitierte – die vielen Originalausschnitte, die im Feature von Kobold und Wobser zu hören sind, von heute und von damals. Nicht nur weil man sich so vom problematischen Charakter vieler Witze selbst ein Bild machen kann. Sondern weil auch ein paar dabei sind, die harmlos und weitererzählbar sind. Mein Favorit: "Was macht ein ostfriesischer Polizist, wenn er eine Million im Lotto gewinnt? Er kauft sich eine Kreuzung und macht sich selbstständig."

Wer lacht noch über Fips Asmussen – und warum?
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Renate Baumgart
    Renate Baumgart · vor 2 Monaten

    Tolles Stück, tolle Empfehlung, danke!

    1. Alexander Matzkeit
      Alexander Matzkeit · vor 2 Monaten

      Freut mich!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.