Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Alexander Matzkeit

Alexander Matzkeit spricht und schreibt über Film und Medien. Bisher unter anderem bei epd film und epd medien, kino-zeit.de, 3sat, zdf.kultur und im Techniktagebuch - sowie in seinem Blog "Real Virtuality" und dem Podcast "LEXPOD".

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Matzkeit
Dienstag, 21.01.2020

Der beste linke Propaganda-Podcast ist zurück

Ich habe The Wilderness vor anderthalb Jahren schon einmal gepiqd. Der US-Publizist Jon Favreau (Pod Save America) versuchte sich damals in einer aufwendig recherchierten und produzierten Analyse der Probleme der Demokratischen Partei im Trump-Zeitalter und macht Vorschläge, was man in Zukunft besser machen könnte. Jetzt gibt es eine zweite Staffel zum Präsidentschaftswahljahr, und es geht vom Allgemeinen ins Konkrete.

Ich empfehle einen Podcast wie The Wilderness nicht in erster Linie wegen der inhaltlichen Erkenntnisse, die es zu gewinnen gilt. Es geht schon wirklich ins Eingemachte von US-Politik - Wählerwanderungen, Demografie, Bezirke, Stimmenvorsprünge - das muss nicht jeden im Detail interessieren. Spannend finde ich - zumal in diesem Kanal - vor allem die Form. The Wilderness stammt von Crooked Media, Favreaus Medienfirma, die, so formuliert es Wikipedia, "aims to foster open conversation between liberals and support grassroots activism and political participation". Mit anderen Worten: The Wilderness ist linksaktivistische Propaganda.

Ich finde, der Podcast ist ein hervorragendes Anschauungsstück dafür, wie medialer politischer Aktivismus im Idealfall aussehen kann, zumal in einem Wahljahr. Auch die zweite Staffel von The Wilderness ist fantastisch produziert, spannend zu verfolgen und mit viel Aufwand (Interviews, Archivmaterial, Fokusgruppen) als journalistisches Produkt realisiert worden. Inwieweit ein solches Produkt auch politisch mobilisieren kann, bleibt abzuwarten, aber ich finde es inspirierend. So gut gemachte Motivation für politische Beteiligung wünscht man sich auch in Deutschland.

Der beste linke Propaganda-Podcast ist zurück
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.