Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

1E9 Magazin
Denkfabrik für die Zukunft: Magazin, Community und Events rund um neue Technologien.
Zum piqer-Profil
piqer: 1E9 Magazin
Dienstag, 12.11.2019

Selbstfahrende Autos brauchen noch. Aber das ist gar nicht schlimm.

Hätten der Google-Gründer Sergey Brin und der Tesla-Chef Elon Musk richtig gelegen, würden wir uns längst bequem mit Robotaxis durch die Stadt fahren lassen. Doch die Technologie, die autonomes Fahren möglich machen soll, ist noch nicht soweit.Der reale Straßenverkehr ist derart kompliziert und voll von Edge Cases, also unerwarteten Situationen, dass es nahezu unmöglich ist, einer künstlichen Intelligenz jeden möglichen Vorfall einzutrainieren. Deswegen verschoben Hersteller wie GM den Start ihrer selbstfahrenden Shuttles auf unbestimmte Zeit.

Robotaxis könnten für mehr Staus sorgen

Dass es noch ein paar Jahre dauern dürfte, bis vollautomatisierte Autos - von autonom will derzeit ohnehin kaum noch jemand sprechen - in großer Zahl im Straßenverkehr auftauchen, ist aber gar nicht so schlimm. Denn zunächst sollten wir uns als Gesellschaft überlegen, wie wir Robotaxis und -shuttles überhaupt einsetzen wollen und sollen. Kommen sie irgendwann unreguliert auf den Markt, dürften sie sonst erst einmal für mehr Verkehr und Staus sorgen. Das prognostizieren mehrere Studien.

Zum Schluss aber noch die Ehrenrettung der vielen Firmen, die an selbstfahrenden Autos arbeiten: Natürlich gab es viele Fortschritte. Google lässt einige Testwagen inzwischen ohne menschlichen Sicherheitsfahrer Menschen von A nach B bringen. Und in Deutschland rollt nun der erste automatisierte ÖPNV-Kleinbus im Regelbetrieb über eine Landstraße.

Selbstfahrende Autos brauchen noch. Aber das ist gar nicht schlimm.
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.