Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Sonja Peteranderl
Reporter

Senior Editor @Wired_Germany. Co-Founder @BuzzingCities Lab. Berichtet auch für andere Medien wie Spiegel Online über internationale Politik, Tech, Cyber & Crime, OC, oft aus Lateinamerika/Mexiko.

Zum User-Profil
piqer: Sonja Peteranderl
Sonntag, 26.06.2016

Zwischen Politik und Sex 2.0: Russland größte Sex-Plattform „Dosug"

Massagen, Girlfriends, Sex — eine Karte, die Prostituierte in der Nähe - wie Uber freie Fahrer - anzeigt: „Dosug" (досуг, auf Deutsch "Vergnügen") ist Russlands größte Vermittlungsplattform für Sexarbeit. Die Plattform ist nach Zensur-Crackdowns inzwischen auch ins Darkweb umgezogen – denn auch gute politische Kontakte schützen offenbar nicht vor jeder staatlichen Einflussnahme.

Hinter der Plattform steht Konstantin Rykov, ein klassischer Vertreter von Russlands mächtigen Digital-Entrepreneuren, bei denen politische Karrieren und Kontakte sowie (shady) Business oft eng verflochten sind: „Rykov, who first learned about the internet in a 1995 state-sponsored trip to the United States and fell deeply into IRC chat networks, is a one-of-a-kind beast who fits strangely well into the wonderland circle of Kremlin influence and ideology." Bis 2011 arbeitete der 37-Jährige für Putins Partei Vereintes Russland, nebenbei baute er sich sein eigenes weit verzweigtes Internetimperium auf – darunter „Dosug" als eine von zahlreichen Firmen. 

Zwischen Politik und Sex 2.0: Russland größte Sex-Plattform „Dosug"

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.