Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Anke Domscheit-Berg
Publizistin, Unternehmerin, Aktivistin
Zum piqer-Profil
piqer: Anke Domscheit-Berg
Mittwoch, 30.03.2016

Würde in die Reihe "Berufe, die (weitgehend) durch Technik ersetzt werden" passen: Anwälte

Dass Roboter am Fließband Arbeiter*innen ersetzen, ist nicht neu. Aber immer häufiger hören wir inzwischen von technischen Lösungen, Robotern und/oder künstlicher Intelligenz, dass diese selbst hochqualifizierte Arbeitskräfte ablösen können - jene, die vor allem mit dem Kopf arbeiten. Dieser Artikel gibt einen Einblick darin, wie dieser Prozess schleichend in der Arbeitswelt der Jurist*innen abläuft und wie er - zumindest anfangs - vor allem neue Märkte eröffnet und Arbeit von Jurist*innen erleichtert, als dass er sie als Fachkräfte überflüssig macht. Dennoch braucht es wenig Fantasie, um sich das Ganze extrapoliert in der Zukunft vorzustellen. Ein Experte gibt den Anwälten noch vier Jahre - zumindest für ihr Routinegeschäft. Spannend sind die Potenziale, die sich dabei für Start Ups ergeben und der Nutzen, der darüber für Verbraucher*innen entsteht: wenn sie etwa risikofrei und ohne Zusatzkosten (bezahlt wird durch Beteiligung an der Entschädigung) automatisiert ihre Rechte als Fahrgast bei Flugverspätungen durchsetzen. Eins ist ohne Zweifel: der Markt des Rechtsgeschäfts ist gewaltig im Umbruch.

Würde in die Reihe "Berufe, die (weitgehend) durch Technik ersetzt werden" passen: Anwälte
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · vor mehr als einem Jahr

    da ja viele juristen/anwälte eine parteikarriere anstreben, oder bereits in den parlamenten angekommen sind, darf wohl weitergefragt werden, ob auch abgeordnete durch robots ersetzt werden sollten/könnte. ideen der piraten mal auf den kopf gestellt : )