Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Sonja Peteranderl
Reporter

Senior Editor @Wired_Germany. Co-Founder @BuzzingCities Lab. Berichtet auch für andere Medien wie Spiegel Online über internationale Politik, Tech, Cyber & Crime, OC, oft aus Lateinamerika/Mexiko.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Peteranderl
Donnerstag, 15.09.2016

Wild Wild West: Gentest-Boom in China

Neigung zu Pickeln, das Risiko, dass ein Kind zum Raucher wird, ein hochleistungsfähiges Kurzzeitgedächtnis oder Matchmaking auf DNA-Basis: In China boomen Start-ups, die günstige, massentaugliche Gentests anbieten. Sie sehen sich als Pioniere einer medizinischen Revolution, die die Kontrolle des eigenen Erbguts, der zukünftigen Entwicklung und Gesundheit demokratisieren soll. Doch die Aussagekraft vieler Produkte ist umstritten, die Tests halten oft nicht, was die Vermarktung verspricht, sind zu stark vereinfacht oder geben vor, Aspekte wie Talente zu prüfen, die sich mit einem DNA-Test gar nicht erfassen lassen. 

Ärzte stellen die Gentests für alle vor neue Herausforderungen und gerade in der leistungsorientierten chinesischen Gesellschaft können Fehlprognosen massive Auswirkungen haben, etwa einen übersteigerten Druck auf Kinder. Auch rechtlich entwickelt sich der Gentest-Markt in einer Grauzone: "In many ways, China’s consumer genetic testing industry is simply following the path that most emerging industries take – develop fast and don’t look back. That might work well for some industries, but in an industry like genetic testing, the ethical implications are much more troubling."

Wild Wild West: Gentest-Boom in China
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor etwa einem Jahr

    Genetic matchmaking - kann mir gut vorstellen, dass das auch bei uns ein Erfolg wäre.