Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
piqer: Jannis Brühl
Sonntag, 09.02.2020

Wie naiv ist Snowdens Traum vom "guten" Internet?

Wir sollten alle viel mehr Texte aus der großartigen Zeitschrift Merkur piqen. Den hier zum Beispiel: 

Der Medienwissenschaftler Bernhard J. Dotzler hat sich mit Edward Snowden und seiner Autobiografie "Permanent Record" auseinandergesetzt. Dotzler besteht darauf, keine Buchkritik zu schreiben, sondern ein Grundmotiv von Snowdens Buch zu kritisieren, das weit über dieses hinausreicht: 

Dotzler stellt eine kluge Frage: Ist die Überwachungsstruktur, die das Internet heute ist, eine Fehlentwicklung einer eigentlich guten Idee (der Vernetzung der Menschheit)? Oder IST das Internet eine Überwachungsstruktur, ist Spionage Teil seiner Grundstruktur, quasi die Essenz des Netzes? 

Snowden weiß selbst, weiß sicher sogar besser als viele andere, dass es aufgrund der faktischen Funktionsweise der Datenströme in der vernetzten Computerwelt »nur logisch« ist, wenn die Geheimdienste, aber Google, Facebook und die Werbebranche ja nicht minder, genau diese Datenströme »nutzen«. Was aus je individueller Sicht als Datenmissbrauch erscheinen mag, ist vom Netz her betrachtet schlicht ihr bestimmungsgemäßer Gebrauch.

Die Metadaten, die verräterischsten Informationen über unsere Handlungen, produziere das Internet als System dabei sogar automatisch. Dotzler wirft Snowden die Verklärung des "Internets seiner Kindheit" als ultimativen, zugleich ursprünglich amerikanischen wie anarchistischen Freiheitsraum vor.

Der Text vermeidet die kulturpessimistische Töne weitestgehend, geht es ihm doch ums Essenzielle: Ist ein Internet, das die Privatsphäre schont, überhaupt möglich, oder geben sich da viele – inklusive Snowden – einer Phantomdebatte hin?

Wie naiv ist Snowdens Traum vom "guten" Internet?
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Matthis Pechtold
    Matthis Pechtold · vor 4 Monaten

    Die Bio heißt "Permanent Record", nicht "Permanent Kid". Ansonsten wertvoller Piq, danke!

    1. Jannis Brühl
      Jannis Brühl · vor 4 Monaten

      Entschuldigung, das ist korrigiert. Das Buch heißt Permanent Record, der von mir gepiqte Artikel "Permanent Kid"

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.