Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Wie die Winklevoss-Zwillinge vom Krypto-Hype profitieren

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
Jannis BrühlFreitag, 16.04.2021

Erinnert ihr euch noch an die Winklevoss-Zwillinge? Verewigt im Film "The Social Network" als rudernde, breitschultrige Gegenspieler von Mark Zuckerberg (bzw. Jesse Eisenberg). Tyler und Cameron Winklevoss kämpften damals vor Gericht mit ihm darum, wer die Idee zu Facebook hatte, denn sie hatten ein ähnliches Campus-Netzwerk gegründet wie Zuckerberg. Man einigte sich auf Geld und Facebook-Aktien im Gesamtwert von 65 Millionen Euro. Dann ruderten die beiden bei Olympia in Peking. Und jetzt Krypto.

Die beiden investierten früh einige ihrer Millionen in Bitcoin (die ihnen early adopter 2012 auf Ibiza aufschwatzten) – eine Wette, die sich spätestens jetzt so richtig auszahlt.

Dieses Porträt mit dem schönen Namen "Die Rache der Winklevii" in Forbes ist sehr wohlwollend geschrieben, aber erinnert einen daran, dass bei allem Hype um Coinbase diese Woche auch die Winklevoss-Zwillinge mitmischen – und wie. Nicht nur über Gemini, ihre Börse für Kryptowährungen, sondern auch ihre Investitionen in zig Krypto-Unternehmen, darunter das gehypte NFT-Kunstauktionshaus Nifty Gateway. Es macht deutlich, wie sehr der Hype um Bitcoin auch von Einzelnen am Leben gehalten wird, und welche Superreichen-Blase da entsteht, die die Blase am Leben erhält. Weil vom Krypto-Hype am meisten jene profitieren, die viel Geld mitbrachten und in den richtigen Nerd-Zirkeln unterwegs waren.

Wie die Winklevoss-Zwillinge vom Krypto-Hype profitieren

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.