Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Nicola Eberts
visAbility Agentin und Sichtbarkeitskommplizin
Zum User-Profil
Nicola Eberts
Community piq
Dienstag, 21.01.2020

Weltwirtschaftsforum nicht ohne Anders Indset, Marx und Hegel

In den Bergen ist wieder der Gipfel los, wenn sich im Rahmen des Weltwirtschaftsforums einflussreiche Menschen aus Politik und Wirtschaft treffen. Anders Indset, Wirtschaftsphilosoph, trifft mit seiner Philosophie der Quantenwirtschaft den Nagel ziemlich genau auf den Kopf und wir hier eine schöne Aufbereitung seiner Erkenntnisse mit Bezug zum WEF 2020 an. 

Das Digitale kommt erst, doch wir haben nicht mehr viel Zeit, um die Digitalisierung zu gestalten. Deshalb ist für Anders Indset der Weltwirtschaftsgipfel in Davos, der jetzt stattfindet, wichtiger denn je. 

Für Wirtschaftsphilosoph und Management-Vordenker Anders Indset steht fest: Wir brauchen im 50. Jahr seines Bestehens das Weltwirtschaftsforum in Davos mehr denn je, denn es muss dort zu einer Renaissance der Denker und Handlungs-Helden kommen.

Um die Podcast-Tonspur im Artikel herum lesen wir Indset's 10 Kernaussagen, die essenziell für die Menschheit sind und in Davos thematisiert werden sollten. Mit seiner praktischen Quantenwirtschaft stellt er die wichtigen Fragen für eine gelungene Gestaltung der Digitalisierung. Europa weist er sogar eine entscheidende Rolle dabei zu, sollte es sich auf sein wahres Potenzial "besinnen". 

Die Meta-Themen und Trends der 20er Jahre sind dunkle Materie, Quantenphysik und Bewusstseinsforschung. Nach dem abgefahrenen Zug der ersten digitalen Welle kann die zweite Welle von Europa geritten werden. Es geht um ein Gesamtverständnis der Meta-Physik, die Erforschung des Menschseins im Ganzen, ja sogar die Aufarbeitung der Kantischen-Fragen:
1. Was kann ich wissen?2. Was soll ich tun?3. Was darf ich hoffen?4. Was ist der Mensch?

Das Weltwirtschaftsforum in Davos tagt genau jetzt und es wird spannend sein, was uns Indset aus seiner Perspektive darüber berichten wird. Denn um Perspektive geht es, insbesondere auf Quantenebene. Diese einzunehmen, fordert er uns auf: Wenn Technologie die Antwort ist, was ist dann die Frage?  

Weltwirtschaftsforum nicht ohne Anders Indset, Marx und Hegel

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 8 Monaten

    Wenn Technologie die Antwort ist, was ist dann die Frage?  
    Nun. wie kann der Mensch seine Umwelt gestalten? wie wurde aus Hominiden Menschen?
    wie überleben wir? Was kann der mensch?
    Wieso sind wir überhaupt in dieser Lage?
    ...

    1. Nicola Eberts
      Nicola Eberts · vor 8 Monaten

      Anders Indset trifft mit der Frage nach der Frage, auf die die Technologie die Antwort ist, den Nerv dessen, was wir jetzt brauchen, nämlich das Andersdenken. Und jedes Gehirn, dass diese Ambiguität begreift, lässt sich darauf ein, sich verwirren zu lassen, damit Orientierung möglich ist. So würde Quantenwirtschaft gehen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.