Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

"Weil ihr uns die Zukunft klaut": Klimakrise durch die KI-Brille

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
Magdalena TaubeDonnerstag, 09.06.2022

In seinem Text "Die Zukunft als Feld des virtuellen Bergbaus, oder: die künstliche Intelligenz des Klimakollaps" zeigt Paul Schütze für gewöhnlich übersehene Verbindungen auf. Ein Übersehen, das uns buchstäblich die Zukunft kosten dürfte. Denn, wie der Autor klar macht: Technologien, die unter dem Dachbegriff "Künstliche Intelligenz" (KI) subsummiert werden, sind darauf ausgerichtet, alles – von Shopping, über Katastrophenschutz bis hin zur Zukunft selbst – zu einer kontrollierbaren Sache zu machen.

In einer Welt, in der alles im zunehmenden Maße ungewiss und unsicher wird – nicht zuletzt aber vor allem wegen der Klimakrise – soll KI wieder für Gewissheit und Sicherheit sorgen. Die Frage ist nur: Gewissheit und Sicherheit, für wen? Und: zu welchem Preis? Der Autor macht klar: es geht vor allem darum, den Kapitalismus möglichst störungsfrei weiterlaufen zu lassen, so begründet sich eine neue Iteration der dominanten Wirtschaftsform: der KI-Kapitalismus.

Hierbei wird nichts weniger als die Zukunft selbst in ein Bergbaugebiet verwandelt (apropos: Data-Mining), indem Daten unserer Lebenssysteme massenweise gesammelt und ausgewertet werden, um steuerbare (lies auch: profitable) Zukünfte zu modellieren. Von dort aus – also aus der Zukunft – kommen nun die Anweisungen zur Leistungsoptimierung und Wettbewerbssteigerung. Was berechnet werden kann, soll sich auch rechnen und auszahlen.

Aber Antworten auf die Klimakrise? Fehlanzeige. Auch, wenn in diesem Kontext von KI immer wieder die Rede ist – u.a. im Bereich des "Geo-engineering".

Was nichts anderes als gewinnsüchtiges Wetten auf die Wahrscheinlichkeit ist (lies auch: Spekulation), wird im Gestus des ultimativen Autoritarismus vorgetragen. Auch deshalb nähern sich der Westen und China (wo KI und Kapitalismus florieren) immer mehr an. Aber das ist eine andere Geschichte... und schon ein Kommentar der piquerin ;)

Übrigens: der Autor ist Akademiker, doch der Text ist sehr verständlich und recht geschmeidig geschrieben.

"Weil ihr uns die Zukunft klaut": Klimakrise durch die KI-Brille

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · vor 22 Tagen

    Was war denn früher steuerbar und gewiß? Der Tod ist uns gewiß, das ist aber fast das einzige. Ich habe nie eine wirklich steuerbare Gesellschaft erlebt, die meisten Gewißheiten waren nur gefühlt. Und ich bin schon eine Weile auf dieser Welt dabei.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.