Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jimmy Schulz
Dipl.sc.pol.Univ. (Diplom Politologe)
Zum piqer-Profil
piqer: Jimmy Schulz
Donnerstag, 22.09.2016

Trump will die Verwaltung des Internets behalten - obwohl er es nicht versteht

Kaum jemand beschäftigt sich seit Jahren so intensiv mit Internet Governance und der Befreiung des Internets aus US-amerikanischer staatlicher Kontrolle wie die Autorin Monika Ermert. Sie zeigt auch in diesem Artikel, leicht verständlich, die schwierigen und nur für wenige Menschen durchschaubaren Vorgänge rund um die "IANA Transition" auf.

Seit 2013 arbeiten weltweit engagierte Menschen und Organisationen für die Herauslösung der letzten kleinen Kontrolle (IANA Function) des US-amerikanischen Handelsministeriums (NTIA) aus den Prozessen der sonst selbst organisierten Internet Verwaltung (ICANN). Die Verhandlungen mit allen Seiten waren bereits im Frühjahr zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen.

Doch immer schwebte die Gefahr im Raum, dass das Thema noch in den US-Amerikanischen Wahlkampf hineingezogen werden könnte. Genau das ist nun, 10 Tage vor Ablauf der Frist, geschehen. Jede weitere Verzögerung wird das Projekt gefährden.

--

Jimmy Schulz ist seit 2014 stimmberechtigtes Mitglied im ICANN At-Large Advisory Committee (ALAC) der ICANN und vertritt in diesem 15-köpfigen Gremium die Interessen der mehr als drei Milliarden Internet Userinnen und User.

Trump will die Verwaltung des Internets behalten - obwohl er es nicht versteht
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!