Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Ratgeber gegen automatisierten Sexismus und Rassismus

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
Magdalena TaubeMittwoch, 24.08.2022

Ich möchte an dieser Stelle die online frei zugängliche Publikation "Automatisierte Entscheidungssysteme und Diskriminierung. Ursachen verstehen, Fälle erkennen, Betroffene unterstützen" empfehlen. Es ist ein Ratgeber für Antidiskriminierungsstellen, aber auch für die Allgemeinheit von Interesse.

Wir alle wissen, dass die Welt ungerecht ist – viele von uns haben dies in der Schule, im Umgang mit der Polizei, bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz oder bei der Wohnungssuche erlebt. Wir haben sexistische oder rassistische Bemerkungen oder – noch schlimmer – Gewalt erlebt. Und viele Menschen dachten, das Problem würde verschwinden, sobald Computersysteme in die Entscheidungsfindung einbezogen würden.

Algorithmen verarbeiten einfach nur viele Daten auf objektive Art und Weise und heben menschliche Vorurteile auf?

Wir schreiben das Jahr 2022: Eine Schwarze Frau konnte sich in einer Hamburger Behörde nicht fotografieren lassen, weil der Fotoautomat ihr Gesicht nicht erkannte. Ein Mann in Italien zahlte deutlich mehr für seine Autoversicherung, als er seinen nigerianischen statt seines italienischen Passes vorlegte. Eine Stellenanzeige auf Facebook für eine Kinderbetreuerin wurde hauptsächlich Frauen angezeigt.

Anstatt Diskriminierung zu überwinden, haben wir sie automatisiert. Sexismus und Rassismus werden ständig in die Cloud hochgeladen.

Der Ratgeber soll dazu beitragen, dass algorithmische Diskriminierung nicht länger unbemerkt und unangefochten bleibt. Und er soll helfen, Veränderungen einzufordern und ein Bewusstsein für die realen Auswirkungen digitaler Diskriminierung zu schaffen. Wo sie vorkommen kann und was zu tun ist, wenn sie Ihnen widerfahren ist: Der Ratgeber "Automatisierte Entscheidungssysteme und Diskriminierung" hilft, solche Fälle besser zu erkennen und Betroffene zu unterstützen.

Ratgeber gegen automatisierten Sexismus und Rassismus

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Omar Adam Ayaita
    Omar Adam Ayaita · vor 5 Monaten

    Ein wichtiger Beitrag. Wenn in der Vergangenheit aus irgendwelchen Gründen Diskriminierung durch Menschen stattgefunden hat und der Algorithmus anhand dieser Entscheidungen "trainiert" wird, wird die Diskriminierung immer weiter fortgesetzt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.