Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Huberts
Montag, 11.01.2021

»QAnon« ist ein außer Kontrolle geratenes Live-Rollenspiel (LARP)

Stell Dir vor, Du gehst auf eine Kostümparty. Das Motto ist »Geheimdienst« und alle Gäste haben großen Spaß daran, sich als Agenten vom CIA, KGB & Co. auszugeben, geheime Nachrichten auszutauschen und untereinander schier unglaubliche Verschwörungen auf höchster Regierungsebene zu offenbaren. Ein unterhaltsamer Abend. Irgendwann gehst Du erschöpft nach Hause, ziehst Dein Kostüm wieder aus und legst Dich schlafen. Am nächsten Morgen scheint alles wieder ganz normal, bis Dir ein Partygast von gestern beim Bäcker begegnet. Er trägt immer noch sein Geheimagenten-Kostüm und erzählt den anderen Kunden gerade von der gefälschten Mondlandung. Der Blick auf Dein Smartphone sorgt für noch mehr Verwunderung– auch dort geht die Party von gestern einfach weiter und längst sind es nicht mehr nur die ehemaligen Gäste, die vermeintliche Geheiminformationen streuen. Deine Schwester ist dabei, der Bürgermeister Deiner Stadt und viele Polizisten und Ex-Soldaten. Alle reden davon, dass ein großer »Sturm« kommen wird und die globalen, satanistischen Eliten bald allesamt am Galgen hängen…

Was völlig absurd klingt, ist – zugespitzt und vereinfacht – die Entstehungsgeschichte der Verschwörungsideologie »QAnon«, die aktuell in den USA und in Deutschland immer mehr Anhänger gewinnt und zunehmend politische Konsequenzen entfaltet. Wie das Recherchenetzwerk Bellingcat in einer umfassenden Quellensichtung nahelegt, hat sich »QAnon« als besonders erfolgreiche Variante von bereits populären Live-Rollenspielen (englisch abgekürzt als LARPs) auf dem Online-Imageboard 4chan (hier speziell der »politisch inkorrekte« Unterbereich /pol/) entwickelt. Schon vor dem fiktiven Geheimagenten »Q« haben sich dort anonyme User als eingeweihte Mitglieder von FBI, CIA und anderen Behörden ausgegeben, vermeintliche Verschwörungen aufgedeckt, darin die auf /pol/ verbreitete Menschenfeindlichkeit eingeflochten und einen meist gewalttätigen Machtwechsel propagiert bzw. in unmittelbare Aussicht gestellt. Die Ähnlichkeiten und Überschneidungen sind frappierend, wie auch die Financial Times in einem Video aus dem vergangenem Oktober aufzeigt. »QAnon« ist also so etwas wie eine außer Kontrolle geratene Kostümparty, die von anonymen Akteuren aktiv in die Welt außerhalb von 4chan gestreut wird.

Q was a skilled LARPer who fed the audience’s beliefs back to them; recycled ideas from earlier LARPs; and had help early on from a small but clever band of fans who spread word about the drops outside of 4chan.

Was »QAnon« dabei so gefährlich macht, wie sich jüngst bei der Stürmung des US-Capitols gezeigt hat, ist die offenbar unbegrenzte Anschlussfähigkeit an immer konkretere Verschwörungserzählungen (»stop the steal«) und der damit einhergehende Impuls zur Notwehr – wenn der Feind das absolute Böse ist und kurz vor dem Triumph steht, muss und darf mit allen Mitteln gehandelt werden. Auf 4chan überlebt nur, was durch Krassheit die Aufmerksamkeit an sich bindet. So ist auch in »QAnon« eine Eskalationslogik eingebaut, die sich stetig hochschraubt und jede kognitive Dissonanz durch Widersprüche und nicht eingetroffene Prophezeiungen mit einem wabernden »disinformation is necessary« vom Tisch wischt. Game Designer wie Reed Berkowitz und Jim Stewartson, die auf so genannte »Alternate Reality Games« (kurz: ARGs) spezialisiert sind, sehen im Kontext ihrer praktischen Erfahrung ebenso das Potential, ARG-ähnliche Verschwörungsideologien wie »QAnon« gezielt zu steuern – auch wenn ihre Ausführungen selbst reichlich konspirativ daherkommen. Aber auch als bloßes virales Massenphänomen, dass sich von der 4chan-Nische in den Mainstream ausgebreitet hat, richtet »QAnon« immensen Schaden für die politische Kultur der USA und langfristig vielleicht auch von Deutschland an.

Q’s message is that “good government” can arrive only in the form of a purge — because every prominent Democrat, and most Republicans who don’t show enough fealty to Trump, is part of a cabal of Satan-worshipping pedophiles. True justice and “good government” can only exist after the Storm, when Trump — and Trump alone — rules the country, with all his opposition dead or imprisoned.
»QAnon« ist ein außer Kontrolle geratenes Live-Rollenspiel (LARP)

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.