Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Klimakatastrophe im Rückspiegel, oder: die Erde ist so Neunziger!

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
Magdalena TaubeDienstag, 03.05.2022

Was wollen die Silicon Valley-Milliardäre eigentlich im Weltraum? Während über diese Frage rege diskutiert wird, geraten die Milliardäre des arabischen Golfs in Vergessenheit. Doch werden sie im Grunde nicht von einer ganz ähnlichen Mischung aus Technik-Faszination und Größenwahn, Apokalypse-Fatalismus und Eskapismus getrieben?

Eine Raumsonde der Vereinigten Arabischen Emirate hat im vergangenen Jahr erstmals den Mars erreicht ("Hope Probe") und kürzlich eine neue Art von Aurora entdeckt. Längst stehen dort auch bemannte Weltraumflüge auf der Agenda und der Traum von der Besiedelung des roten Planeten – frei nach dem Motto: Arabs to Mars.

Ähnlich wie im Fall der Silicon Valley-Milliardäre lässt sich die Weltraumshow auch als großes Blendwerk lesen: Die Flucht vor irdischen Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten im Kontext der durch diese Akteure eigens mitverursachten und vorangetriebenen Klimakatastrophe wird als eine Variante der "Wir retten die Welt, indem wir neue Ressourcen erschließen"-Fabel verkauft.

Wer sich nicht unnötig lang mit dem narzisstischen Tamtam der Superreichen aufhalten und gleich zum politischen Kern des Phänomens vorstoßen möchte, dem/der sei hiermit ein Text von Peter Bloom und Alberto Acosta empfohlen: "Mining infinity: Extractivism’s Final Frontier". Darin unternehmen sie eine kapitalismuskritische Reflexion dieser längst Realität gewordenen Science Fiction und klopfen sie somit auf ihren irdischen Gehalt für unsere Probleme an der Schnittstelle von Technologie und Gesellschaft ab.

Was wir hier verbocken, machen wir im Weltall auch nicht besser. Ein willkommener Anlass also über eine buchstäblich exzentrische, ja extraterrestrische Perspektive über das Hier und Jetzt nachzusinnen. Widerstandsszenarien inklusive.

Klimakatastrophe im Rückspiegel, oder: die Erde ist so Neunziger!

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.