Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Markus V
Community piq
Mittwoch, 13.04.2016

Ich hatte nichts gegen Werbung, aber dagegen, überallhin verfolgt zu werden

Im digitalen Alltag haben sich einige Automatismen eingeschlichen, über die man nicht mehr weiter nachdenkt. Die meisten kennen zwar die Problematik mit Tracking im Netz - aber wer macht sich schon Gedanken, wie weit das möglicherweise führt und was man aktiv dagegen unternehmen kann? Man surft halt und nutzt seine Geräte wie jeden anderen Tag ...

Jacques Mattheij hat die Techniken und Methoden des Trackings mit einem Essay auf die Ebene des "realen Lebens" übertragen. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen, die Problematik zu erkennen und zu verstehen.

Ich hatte nichts gegen Werbung, aber dagegen, überallhin verfolgt zu werden

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Nutzer gelöscht
    Nutzer gelöscht · vor mehr als 2 Jahre

    "Wenn Sie für einen Dienst nichts bezahlen,
    sind Sie offenbar nicht Kundin oder Kunde,
    sondern die Ware, die verkauft wird."
    Andrew Lewis (Blue_beetle), zitiert in "The Filter Bubble" von Eli Pariser

    So lange man alles für lau haben will, wird es diese Finanzierung durch Anzeigen geben.
    Man fordert Ethik immer nur von den anderen und tut so,
    als ob es ein Grundrecht auf kostenlose Leistungen im Internet gäbe.
    Alles hat seinen Preis, immer.

    Also, was soll das Gejammer?

    Man könnte auch sagen:
    "Wasch mich, aber mach mich nicht naß!"

  2. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · vor mehr als 4 Jahre

    schön anschaulich geschrieben. das blöde ist halt, daß du zwar versuchen kannst, aus deiner bubble auszubüxen (ad-blocker, tracking-blocker, tor browser, etc.), aber niemand sagt dir, wann du wirklich "draußen" bist. wie auch!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.