Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Geheimnisse, Leaks und Nerf-Guns – eine absurde CIA-Vendetta

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
Jannis BrühlFreitag, 10.06.2022

Es ist nicht einfach, diese brillante Recherche aus dem New Yorker in Worte zu fassen. Sie beschreibt den Leak streng geheimer CIA-Hacking-Technik an Wikileaks und den vorangegangenen Kontrollverlust im Kopf des mutmaßlichen Täters. 2017 veröffentlichte die Plattform "Vault 7", eine Sammlung digitaler Werkzeuge aus dem Innersten der CIA. Das war schon peinlich genug für die Behörde. Doch damit ging der Irrsinn erst los.

Es ist eine exklusive, irritierende Innenaufnahme eines Geheimdienstes. Reporter Patrick Radden Keefe beschreibt die pubertäre Stimmung im CIA-Hacking-Team, in der sich die Elitehacker mit Nerf-Guns beschießen, einander beleidigen und Passwörter einfach auf Zettel schreiben wie Dorfdeppen. Hier braut sich ein sogenannter Insider-Angriff zusammen - denn Leaks müssen nicht immer von Whistleblowern mit hehren politischen Zielen oder dem Willen zur Aufklärung ausgehen. Manchmal geht es einfach um persönliche Verletzungen und Rache.

Am meisten eskaliert der Querulant Josh Schulte, der mittlerweile angeklagt wurde. Er verhält sich derart problematisch, dass er irgendwann die CIA verlässt. Nachdem Wikileaks Vault 7, gerät er schnell ins Fadenkreuz. Für einen CIA-Hacker ist seine OpSec - also wie er seine Spuren verwischt hat - absurd schlecht. Aber er ist so zerfressen von Rachegelüsten und so entschlossen, der CIA zu schaden, dass der Stress für den Geheimdienst nicht aufhört.

Der folgende Prozess, der 2020 ohne Verurteilung für den Leak endet, wirft ein peinliches Licht auf einen der berühmtesten Geheimdienste der Welt. Keefe versteht sich nicht nur darauf, die absurde Kleingeistigkeit in der Bürowelt der mutmaßlichen Supergeheimhacker zu rekonstruieren. Er beschreibt auch die Nachteile der über Jahrzehnte in aberwitzige Dimensionen gewachsene Kultur US-amerikanischer Geheimnis-Einstufungen – und zwar Nachteile für die Geheimniskrämer selbst:

The number of Americans who possess a security clearance has swelled to more than five million, because classification has swathed in secrecy so many functions of defense and intelligence work. Given the expanding universe of classified documents, the widening pool of professionals with access to them, and the increasing ease with which data can be downloaded and filched, further jumbo leaks appear inevitable

Der Text hat auch ernste Seiten, dennoch: Lange nicht mehr so viele unfassbare Details in einem Text gelesen. Ich musste mehrfach entgeistert lachen.

Geheimnisse, Leaks und Nerf-Guns – eine absurde CIA-Vendetta

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.