Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Konstantin von Notz
piqer: Konstantin von Notz
Montag, 21.12.2015

Dreimonatige Vorratsdatenspeicherung für den Bundestag

Der Ältestenrat des Bundestages hat sich gerade mit den Stimmen der GroKo auf eine Maßnahme verständigt, die durchaus umstritten ist: Internet- und Emailverbindungsdaten sollen künftig nicht mehr für sieben Tage, sondern für drei Monate gespeichert werden. Ich halte das für hochproblematisch. Der PGF der CDU, Bernd Kaster, sieht das anders: Die Speicherung sei ein "normales Vorgehen, das auch in vielen Unternehmen angewendet" werde. Nur ist der Bundestag eben kein privates Unternehmen, sondern Verfassungsorgan – und die Kommunikation von Abgeordneten aus gutem Grund grundgesetzlich besonders geschützt.

Dreimonatige Vorratsdatenspeicherung für den Bundestag
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!