Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Florian Meyer-Hawranek
Head of Content, PULS

Redakteur bei PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks | u.a. für den Podcast "Einfach machen" und die Reportagereihe "Die Frage" | davor: Reporter für Fernsehen, Hörfunk und Print u.a. für quer | unterwegs in München, im Netz und in Lateinamerika

Zum piqer-Profil
piqer: Florian Meyer-Hawranek
Dienstag, 21.06.2016

Die Roboter kommen.

Maschinen greifen schon jetzt nach immer mehr Berufen. Sie bedrohen nach einer Studie der Bundesregierung jeden achten Job in Deutschland. Neue Technologien rationalisieren Arbeit - und zwar nicht nur einfache Handlangertätigkeiten, sondern immer mehr auch die Berufe der gut Ausgebildeten: Sie ersetzen Rechtsanwälte, Ärzte, Journalisten. Algorithmen vermitteln sogar bereits Jobs an Menschen.

Der Guardian hat ein paar aktuelle Beispiele - samt Argumenten - in einem kurzen Video zusammengefasst. Neben dem Video gibt es noch jede Menge Texte, die mehr in die Tiefe gehen. Und ja - auch Journalisten schauen die intelligenten (schreibenden) Maschinen längst über die Schulter.

Die Roboter kommen.
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · Erstellt vor etwa 3 Jahren ·

    Die Frage ist, ob es wirklich schade ist um die Jobs, die verschwinden. Und wie man die Menschen auffängt, die aus dem Arbeitsmarkt fallen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.