Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Sonja Peteranderl
Reporter

Senior Editor @Wired_Germany. Co-Founder @BuzzingCities Lab. Berichtet auch für andere Medien wie Spiegel Online über internationale Politik, Tech, Cyber & Crime, OC, oft aus Lateinamerika/Mexiko.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Peteranderl
Freitag, 15.04.2016

Die Polizei setzt jetzt auch Drohnenfotos zur Fahndung ein

Drohnen im Polizeieinsatz: Copter filmen etwa Tatorte aus der Luft, zum Teil werden sie auch zur Live-Überwachung bei Veranstaltungen eingesetzt. Die Berliner Polizei hat jetzt zum ersten Mal ein Drohnenfoto zur Öffentlichkeitsfahndung genutzt und mit der Luftaufnahme nach einem Mann gesucht. Als in Berlin-Charlottenburg ein Autofahrer im März von einem Sprengsatz getötet wurde, hielt er sich auf einem Dach in der Nähe auf. In seinem Artikel gibt Matthias Monroy von Netzpolitik einen kompakten Einblick der bisherigen Verwendung der Polizeidrohne – auch bei Drohnen unterscheidet sich der rechtliche Rahmen für den Einsatz von Bundesland zu Bundesland. Der per Drohnenfoto gesuchte Mann hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet, er gab an, dass er sich „lediglich ein Bild von dem Geschehen machen wollte“.

Die Polizei setzt jetzt auch Drohnenfotos zur Fahndung ein
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!