Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Konstantin von Notz
piqer: Konstantin von Notz
Montag, 23.05.2016

Die abstruse Weltraumtheorie: Wie sich BND und Kanzleramt vor der Öffentlichkeit fürchteten

Im August 2013 erfand der BND die sogenannte "Weltraumtheorie", ein Konstrukt, das ein klar rechtswidriges Agieren als rechtskonform darstellen sollte. Das Kanzleramt akzeptierte dieses Vorgehen. Dabei wusste man, das zeigen interne Dokumente, die netzpolitik.org nun veröffentlicht, von Beginn an, dass man sich auf mehr als dünnem Eis bewegt. Interne Kommunikation zeigt, wie sehr man sich vor der „kaum zu bestehenden intensiven öffentlichen Diskussion“ fürchtete – zu Recht: Die Weltraumtheorie bleibt ein völlig abwegiges, rechtliches Konstrukt zu Lasten von Grundrechten. 

Die abstruse Weltraumtheorie: Wie sich BND und Kanzleramt vor der Öffentlichkeit fürchteten
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!