Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

1E9 Magazin
Denkfabrik für die Zukunft: Magazin, Community und Events rund um neue Technologien.
Zum piqer-Profil
piqer: 1E9 Magazin
Montag, 16.03.2020

Der Hobbyfotograf Andrew McCarthy liefert uns wunderschöne Blicke ins Weltall

Die Fotos von Andrew McCarthy wirken beruhigend. Seine gigantischen Aufnahmen des Weltraums können es leicht mit den Bildern, die NASA oder ESA veröffentlichen, mithalten. Dabei sind die meisten von ihnen in seinem kalifornischen Hinterhof entstanden. Und aus einer Vielzahl von Einzelaufnahmen zusammengesetzt. Im 1E9-Artikel erklärt er, wie genau er dabei vorgeht.

Für das 81-Megapixel-Foto des Mondes, das ihn in der Astrofotografie-Szene berühmt machte, brauchte er 50.000 einzelne Aufnahmen. Daraus setzte er wiederum 50 Kacheln zusammen. Und die fügte er zu einem Gesamtbild zusammen.

Fast jede Nacht ist McCarthy mit seiner erstaunlich günstigen Ausrüstung im Einsatz. Er könnte sich einiges an Zeit sparen, wäre da nicht die Lichtverschmutzung – also das künstliche Licht der Städte, das den Himmel aufhellt.

„Es ist definitiv ein Problem“, sagt McCarthy. Zwar würde das künstliche Licht, das in der Atmosphäre gestreut wird, die Sterne nicht gänzlich verdecken – selbst wenn es mit bloßem Auge so scheine –, aber sie in der Lichtsuppe untergehen lassen. Er müsse daher „Stunden und Stunden“ an Aufnahmen sammeln, um „beginnen zu können, die Lichtsignale [der Sterne] vom Rauschen der Lichtverschmutzung zu trennen“, sagt er. „Es ist schmerzhaft, aber machbar.“

Sein Traum ist es übrigens, irgendwann vom Mond ins All fotografieren zu können...

Der Hobbyfotograf Andrew McCarthy liefert uns wunderschöne Blicke ins Weltall
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.