Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Democracy not doomed, but can flourish

Jochen DachbodenMittwoch, 18.01.2023

Ich möchte euch ein Interview mit dem renomierten Kryptologen David Chaum ans Herzen legen. Er ist ein Visionär, der daran glaubt, dass die Kryptotechnologie nicht allein dafür dienen kann anonymisierte Zahlungen zu tätigen, sondern helfen die Demokratie zu revolutionieren:

Ähnlich wie bei Ideen der direkten Demokratie sollen Bürger über einzelne Themen abstimmen können. Dabei jedoch nicht jeder zu jedem Thema, sondern eine zufällig ausgewählte und repräsentative Stichprobe stimmt ab, sodass am Ende jeder Bürger ca. 2 mal im Jahr zu einem Thema seine Meinung äußern kann.

Das funktioniert natürlich nur mit guter und vor allem anonymer digitaler Infrastruktur. Diese möchte er mit aufbauen und hat dafür zusammen mit anderen das "xx network" gegründet.
Im Interview geht er auch auf weitere Fragen ein, z.B. wie Laien sich dann adäquat über Themen informieren könnten ohne auf Fakenews hereinzufallen...

Democracy not doomed, but can flourish

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 7 Tagen

    Nun das kann helfen - ist aber nicht "nötig", da selbst bei analoger Schneckenpost es für den Bund möglich wäre: nehmen wir maximal an, dass 60 Millionen erwachsene Bürger/innen 2x jährlich einen Brief erhalten müssten - und alle Antworten. Dann wären das 240 Millionen briefe. Die deutsche Post verschickt ca. 14 bis 15 Milliarden jährlich. machbar. Zumindest wenn die BundesDruckerei genug Papier hat :-).

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.