Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube
Freitag, 06.10.2017

Das Referendum in Katalonien: Aus der Sicht von NetzaktivistInnen aus Barcelona

Die Plattform Xnet aus Barcelona ist in Tech-Kreisen sehr anerkannt. Vergleichbar mit Netzpolitik setzt sich Xnet für digitale Bürgerrechte ein, stellt Rechtsberatung zur Verfügung und bietet eigene, sichere Services im Netz an. Im Rahmen des Referendums in Katalonien hat die Gruppe eine wichtige Rolle gespielt, als es darum ging, die digitale Registrierung für die Abstimmung zu ermöglichen, sowie einen stabilen Zugang zum Netz am Tag des Referendums zu gewährleisten. In dem Beitrag beschreibt die Gruppe, welche Einschnitte es bei den digitalen Bürgerrechten im Netz gab, seitdem das Referendum Anfang September von der spanischen Regierung für illegal erklärt worden war. Die AktivistInnen beziehen hier keine Stellung zur Abstimmungsfrage an sich, sondern gehen darauf ein, mit welcher Vehemenz gerade im Netz versucht wurde, jeglische politische Einmischung zu unterbinden:

The space of the Internet has yet again been subjected to a state of exception which “democratic” governments wouldn’t dare to apply to physical space because this violation of rights would immediately be visible.  
Das Referendum in Katalonien: Aus der Sicht von NetzaktivistInnen aus Barcelona
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · vor 2 Monaten

    danke für dies piq. gut etwas aus dieser perspektive zu lesen!

    1. Magdalena Taube
      Magdalena Taube · vor 2 Monaten

      Gerne!