Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Mayte Schomburg
Initiatorin und Vorsitzende von Publixphere e.V. & Affiliate am Berkman Center for Internet & Society at Harvard University
Zum piqer-Profil
piqer: Mayte Schomburg
Freitag, 11.03.2016

Chrome-Erweiterungen, die das Wort "Trump" ersetzen, als kleiner Selbstbetrug

Bei diesem Artikel wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Autor installiert den “Drumpfinator”, eine Chrome-Erweiterung, die das Wort “Trump” im Browser automatisch mit “Drumpf” ersetzt - dem Namen von Trumps Vorfahren. Er wollte am eigenen Auge erfahren, warum die Menschen sich dieses Tool antun, denn im Grunde trickst man sich ja selbst aus.

So ist es dann auch geschehen. Autor schreibt einen Artikel über Trump, aber der Redakteur hat vergessen, dass er eine Anti-Trump-Erweiterung installiert hat. Aus “Trump” wird in diesem Fall automatisch “jemand mit kleinen Händen” (Trump ist wohl etwas unsicher, was seine kurzen Finger angeht). Produktionsteam bemerkt das, hält das Ganze aber für einen Teil der Geschichte und veröffentlicht die Story. Korrektur folgt prompt. Ziemlich witzig.

Aber auch ein bisschen ernst. Denn wem hilft es, wenn ich Inhalte eines Onlinemediums browserseitig so leicht verfälschen kann, ohne dass diese Verfälschung kenntlich gemacht wird?

Klar, es gibt vielleicht Grundsätzlicheres, worüber man sich gerade Sorgen machen sollte. Für mich ist die Geschichte einfach nur eine Erinnerung daran, bei den kleinen Späßchen, die das Netz bereithält, immer auch ein bisschen aufzupassen. Nur ein bisschen.

Chrome-Erweiterungen, die das Wort "Trump" ersetzen, als kleiner Selbstbetrug
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!