Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Chinas geheimer Chip-Plan

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
Jannis BrühlDonnerstag, 20.05.2021

Die Wirtschafts- und Technologiemacht China hat ein Problem: Sie konnte bislang kaum Chips bauen und war vom Ausland abhängig. Vergangenes Jahr musste China für 350 Milliarden Dollar Halbleiter importieren. Durch die Eskalation des Technologie-Protektionismus unter Donald Trump hat China nun die eigene Chip-Industrie hochpriorisiert. Es geht darum, eine eigene Chip-Industrie aus dem Boden zu stampfen – und den Amerikanern einen Hebel zu nehmen, Chinas Tech-Sektor abzuwürgen, indem Washington etwa Sanktionen gegen den Export von Chips nach China verhängt. Diese Recherche der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei zeigt, mit welcher Energie und Geschwindigkeit China dabei ans Werk geht.

YMTC heißt das Unternehmen, das für China arbeitet. Es durchleuchtet seine gesamten Lieferketten, bis hin zu den Chemikalien und den einzelnen Schrauben in den Maschinen, mit denen die Chips produziert werden: Der Anteil der US-Technik soll auf null sinken, der von US-Verbündeten auch möglichst niedrig sein:

"It's like when you want to drink milk -- but you not only need to own a whole farm, and learn how to breed dairy cows, and you have to build barns, fences, as well as grow hay, all by yourselves."

Wie ein Land versucht, in Hochgeschwindigkeit technologisch unabhängig zu werden: Nüchtern geschrieben, aber spannend für alle, die sich für globale Zusammenhänge und die Konfrontation der beiden Großmächte interessieren.

Chinas geheimer Chip-Plan

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Felix TheC
    Felix TheC · vor einem Monat

    In dem Zusammenhang ist auch der Konflikt mit Taiwan interessant, wo aktuell die größten Produktionsanlagen der Welt stehen.

    1. Fabian Peltsch
      Fabian Peltsch · vor einem Monat

      Beim letzten militärischen Muskelspiel in der Straße von Taiwan gab es Theorien, dass China die Invasion vorbereitet, um sich die Halbleiterindustrie zu sichern. So reibungslos liefe das aber nicht ab. Die Unternehmen würden umgehend sanktioniert und wären dann nicht mehr lange wettbewerbsfähig. Marktführer wie TSMC können garnicht ohne ausländische Technologie, und viele Experten und Mitarbeiter kommen aus den USA. Die würden die Insel dann auch so schnell wie möglich verlassen...

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor einem Monat

    Merkwürdig, dass sie es so weit kommen ließen... aber hat China nicht andererseits immer noch ein extremes Monopol bei seltenen Erden?

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.