Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

piqd

Wie (gut) funktioniert Europas Emissionshandel? | 15. Juli, 16 Uhr

Maximilian Rosch
Redakteur und Community-Manager bei piqd

Seit März 2017 für piqd in Berlin und Leipzig.

Zum piqer-Profil
Maximilian RoschMittwoch, 07.07.2021

Bühne frei für die zweite Stunde im piqd Online College in diesem Jahr, die 32. insgesamt. Sie ist gleichzeitig eine Premiere, denn erstmals ist dabei ein Community-Mitglied im Fokus.

Wer “Emissionshandel” in die piqd-Suche eintippt, erhält aktuell etwa 40 Ergebnisse. Das ist nicht schlecht für ein Thema, das häufig in der Berichterstattung untergeht. Dabei stellt der europäische Emissionshandel eines der wichtigsten Instrumente zur Bekämpfung der Klimakrise dar.

Gemeinsam mit unserem Leser Dominik Lenné möchten wir dem europäischen Emissionshandel deshalb eine Stunde im piqd Online College widmen. Dominik ist Physiker und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Klima und Energie. Er war von Anfang an begeistert vom EU-ETS, dem “Cap & Trade”-System der EU, und findet, dass alle davon gehört haben sollten.

Ziel der Stunde ist es, die Grundlagen des Emissionshandels verständlich darzustellen und dabei besonders auf das EU-Emissionshandelssystem (Emissions Trading System - EU ETS) einzugehen. Das ETS ist dabei einer von zwei grundlegenden Bestandteilen der Europäischen Emissionssenkung.

Wir wollen klären, welche Bereiche vom Emissionshandel abgedeckt sind, in welchem Verhältnis das ETS zu anderen Instrumenten steht; welche Vor- und Nachteile es hat und wie es zukünftig entwickelt werden könnte. Im Mittelpunkt des sogenannten “Cap and Trade”-Systems stehen die jährliche Obergrenze (Cap) für den CO2-Ausstoß, deren Festlegung durch europäische und nationale Institutionen und der Handel von CO2-Zertifikaten an Emissionsbörsen, wie der EEX in Leipzig.

Besonders spannend: Am 14. Juli 2021 will die Europäische Kommission ihre konkreten Pläne im Rahmen des “EU Green Deal” veröffentlichen, die unter dem Titel “Fit for 55” zusammengefasst sind. Damit sollen bis 2030 55% der Emissionen gegenüber der Gesamtmenge von 1990 eingespart werden. Ein essenzieller Bestandteil der Pläne ist die Überarbeitung des europäischen Emissionshandels.

Material zur Stunde:

Wie (gut) funktioniert Europas Emissionshandel? | 15. Juli, 16 Uhr

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor einem Tag

    Die Folien zum Webinar sind verfügbar unter.
    https://docs.google.co...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal piqd als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.