Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Heil Relotia! Satire darf alles

transform Magazin
Zum piqer-Profil
transform MagazinDienstag, 07.09.2021

Wenige wissen, dass die ältesten und ehrenwertesten Burschenschaften Deutschlands eigentlich reine Frauenvereinigungen sind. Unserer Korrespondentin gelang ein seltener (satirischer) Einblick in die Schaltzentralen des goldenen Matriarchats:

"Gewiss, W. war zu Zwecken der Recherche unterwegs. Doch ergriff sie in jenem Moment das Gefühl, ganz nah an der Quelle der Macht zu sein. Im schwarzen Anzug, weißen Hemd und in Schärpe marschierte sie mit den Burschen der altehrwürdigen Burschenschaft Relotia, der ältesten im deutschsprachigen Raum, gegründet von Hildegard von Bingen im Jahre der Herrin 1142, zu Niederhosenbach am Rhein. Was viele nicht wissen: Das Wort »Burschen« bezieht sich nicht etwa auf die zarten Körper der Männer, für deren fragile körperliche und geistige Integrität das Matriarchat sich stets verantwortlich fühlt. Es bezieht sich auf das altdeutsche Wort »bursa«, das den Beutel bezeichnete, in dem das Geld der Burschen für die gemeinsame Kneipe gesammelt wurde.

Mit den Burschen zusammensitzen, Rum trinken und darüber twittern: Das war in jenem Moment der Höhepunkt ihrer journalistischen Ambitionen, die bald darauf schon in Trümmern liegen sollten. Es wurde dann aber doch nur Bier. Nachdem die Burschen einige vereinzelt umherirrende, vor Trauer verwirrte Männer behutsam zum Tor geleitet und durch den sozialpsychiatrischen Dienst hatten abholen lassen, kehrte man nach der Zeremonie am Friedhof aufs Haus zurück. Die erste Kneipe als Aspirantin stand bevor."

Heil Relotia! Satire darf alles

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.