Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Alexander Matzkeit

Alexander Matzkeit spricht und schreibt über Film und Medien. Bisher unter anderem bei epd film und epd medien, kino-zeit.de, 3sat, zdf.kultur und im Techniktagebuch - sowie in seinem Blog "Real Virtuality" und dem Podcast "LEXPOD".

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Matzkeit
Montag, 22.06.2020

Jacob Colliers mikromusikalische Verschiebungen

So grundsätzlich ist Jacob Collier ja ein bisschen ein acquired taste. Gerade weil die Arrangements des jungen Briten, der an der Grenze zwischen Jazz und Pop sein Zelt aufgeschlagen hat und von dort Expeditionen in alle Genres unternimmt, so komplex sind, pendeln sie zumindest für meine Ohren oft zwischen genial und zu anstrengend hin und her. Die Grammy-prämierte Einstiegsdroge "Flintstones" enthält definitiv auch beides.

Collier ist aber eins auf jeden Fall: ein sehr interessanter und sympathischer musikalischer Mensch, und einer, von dem wir noch viele Überraschungen erwarten können. Das zeigt dieses aktuelle Interview mit dem Podcast Switched On Pop, eigentlich ein Abfallprodukt aus einer Folge über Corona-Kreativität in der Musikszene. Collier plaudert darin nicht nur darüber, wie es ihm momentan geht (gut), sondern gibt auch ein paar Einblicke in seine Arbeit, die hoffentlich nicht nur Musiknerds erstaunen werden.

Internetkollaboration sieht bei Collier zum Beispiel so aus, dass er sich per Fernwartung auf die Rechner seiner Mit-Künstler*innen schaltet, dort die Aufnahmesoftware Logic installiert und nach seinen Wünschen konfiguriert. So fungiert er von Weitem als Produzent und Toningenieur in einem. Außerdem hat er herausgefunden, wie er den Millisekunden-Lag bei Instagram-Duetten (mit seinem Gehirn) aushebeln kann und er arbeitet in seiner neuen Single "All I need" mit Viertelton-Harmonieverschiebungen. Ach ja, und mit 646 parallelen Spuren.

Jacob Colliers mikromusikalische Verschiebungen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.