Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Zeit und Geschichte

Nadja Häse
salto.bz | Leipziger Volkszeitung | mdr Aktuell Online

Suche & finde gerne gute Geschichten. Am liebsten von Menschen.
Und hintergründige Stücke mit Zusammenhängen. Sowie Gedankenanregendes.

Zum User-Profil
Nadja Häse
Community piq
Montag, 29.06.2020

Die Tanke im Dorf lassen?

An der Tanke gibt's noch Bier, wenn alle anderen Läden bereits dicht sind. An der Tanke gibt's nach 400 km endlich wieder eine Toilette und vielleicht ein Eis. Und an der Tanke gibt's Benzin, Diesel, Super Plus oder Super Bleifrei für das Auto.

Mit dem Biotop "Tanke" setzt sich Autor Richard A. Fuchs in seinem halbstündigen Beitrag für Deutschlandfunk Kultur auseinander. Fuchs bespricht die Frage, ob es in Zukunft Tankstellen geben wird und wenn ja, welche Funktion diese erfüllen werden. Die Frage wird beleuchtet anhand eines Streifzugs von der ersten Tankstelle, an der Bertha Benz tankte, bis zu den Auswirkungen der Coronakrise. Dabei stellt sich heraus: Die Tankstelle ist nicht nur ein Drehkreuz für Autofahrer, sondern auch für gesellschaftspolitische Entwicklungen. Es geht um das Verständnis von Mobilität, ob die Tankstellenbranche eher an die E-Wende oder an E-Fuels (synthetisch hergestellte Kraftstoffe) glaubt, die Auswirkungen der Corona-Krise den Beruf des Tankwarts, die Tanke als Treffpunkt und um das Statussymbol Auto.

Wie die Tanke, so der Beitrag: Alle Infos in einem unaufgeregten Audio.

Die Tanke im Dorf lassen?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.