Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Lars Hauch
Freier Journalist mit Schwerpunkt Nahost-Politik und Islamismus
Zum piqer-Profil
piqer: Lars Hauch
Mittwoch, 05.12.2018

Wie Katar innovative Lobbyarbeit an Donald Trump leistete

Wie beeinflusst man einen Präsidenten wie Donald Trump, der sich in seinen Entscheidungen mitunter mehr von Fox News beeinflussen lässt, als von seinen offiziellen Beratern? 

Diese Frage musste sich Katar im Sommer 2017 stellen. Unter Führung Saudi-Arabiens hatten Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Ägypten eine Blockade gegen das kleine, aber reiche Emirat ausgerufen. 

Katar sah sich isoliert und die USA standen an Saudi-Arabiens Seite. "Katar ist unglücklicherweise ein Finanzier von Terrorismus", plapperte Trump bei einer Pressekonferenz ganz auf Linie mit den offiziellen Anschuldigungen des saudischen Königshauses.

Also galt es, Trumps Gunst zu gewinnen. 2017 vervierfachte Katar die offiziell registrierten Investitionen in US-Lobbyarbeit im Vergleich zum Vorjahr. Während 2016 nur 7 Firmen registriert waren, waren es 2018 bereits 23. Dabei wurde besonders Trumps "eigenwilliger" Charakter bedacht.

Die Strategie: In Trumps Filterblase eindringen und dort subtil Stimmung für Katar machen.

Lobbyisten identifizierten eine Gruppe von 250 Personen, die Trumps Entscheidungen beeinflussten. Darunter zum Beispiel der konservative John Batchelor, dessen Radiosendung Trump anscheinend gern hört.

In diesem Artikel bekommt ihr einen Eindruck davon, wie Lobbyarbeit funktioniert und im Fall Trumps innovativ angepasst wurde. Mit Erfolg: Trumps Haltung zu Katar ist nach einem Jahr Lobbyarbeit merklich positiver geworden. Und Katar hat der Blockade getrotzt.

Wie Katar innovative Lobbyarbeit an Donald Trump leistete

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor fast 2 Jahre

    Schade, hinter der Paywall :-(

    1. Lars Hauch
      Lars Hauch · vor fast 2 Jahre

      In der Tat, das ist an mir vorbei gegangen. Nach kostenloser Anmeldung kann man beim WSJ aber den Artikel trotzdem lesen, falls das jemandem hilft!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.