Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Lars Hauch
Freier Journalist mit Schwerpunkt Nahost-Politik und Islamismus
Zum piqer-Profil
piqer: Lars Hauch
Mittwoch, 27.11.2019

Wie der internationale Jihadismus entfesselt wurde – die Ermordung von A. Azzam

Abdallah Azzam ist im Westen deutlich weniger bekannt als Osama bin Laden, dabei war er so etwas wie bin Ladens Mentor. In den 1980er Jahren organisierte er den Zustrom muslimischer Kämpfer aus aller Welt nach Afghanistan, wo diese gegen die russische Besatzung kämpften. 

Am 24. November 1989 wurde Abdallah Azzam dann durch einen Sprengsatz getötet. Bis heute sind die Täter unbekannt.

Thomas Hegghammer widmet sich knapp den gängigen Theorien über die Täter und macht dann einen Punkt, der für das grundsätzliche Verständnis des Phänomens "Jihadismus" hilfreich ist: Abdallah Azzam propagierte die Pflicht von Muslimen, ihren Glaubensgenossen beizustehen und dabei international zu denken und zu handeln. 

Dem Kampf gegen äußere Aggressoren räumte er einen dermaßen hohen Stellenwert ein, dass er die traditionellen Autoritäten wie Gelehrte, Stammesführer, Eltern und Regierungen unterordnete. Ihre Widerworte und Bedenken seien fehlgeleitet. 

Damit legte er den Grundstein für eine Bewegung, die darauf gepolt war, niemanden als Autorität anzuerkennen, der den bewaffneten Jihad gegen anti-muslimische Aggressoren in Frage stellte. 

Mit Abdallah Azzam wurde dann die Ikone des Jihads getötet. Seine Popularität und Autorität hatten es vermocht, die ausländischen Kämpfer zu bändigen. Nach seinem Tod zerstreuten die Jihadisten sich, bekämpften sich teilweise selbst. Und angesichts der fortlaufenden Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen in bzw. gegen muslimisch geprägte Länder radikalisierten die Jihadisten sich immer weiter. 

Und nun?

The question now is whether the genie can be put back in the bottle and religious authority reasserted over young people seduced by jihadism. There are some signs that the excesses of Islamic State has undermined the movement’s appeal, but it is too early to tell whether it is possible to undo the damage of that mysterious blast thirty years ago.
Wie der internationale Jihadismus entfesselt wurde – die Ermordung von A. Azzam
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Ernst Wilhelm Grüter
    Ernst Wilhelm Grüter · Erstellt vor 11 Tagen ·

    Immer gut, die Geschichte zu kennen. Hier neue 'Mosaiksteinchen' zur Entwicklung eines islamischen Terrorismus.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.