Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Mittwoch, 07.08.2019

Was passiert, wenn die Demonstrationen in Hongkong eskalieren?

Seit zwei Monaten demonstrieren Hunderttausende Menschen in Hongkong. Ihre Forderungen sind nicht nur gegen die eigene, sondern auch gegen die kommunistische Zentralregierung in Peking gerichtet. Letztere droht bereits mit militärischen Schritten. Aus der Ferne wirken die Massenproteste wie ein verzweifeltes Aufbäumen gegen die Diktatur. Statt zu spekulieren, was passieren könnte, möchte ich hier auf einen halbstündigen Hintergrundbericht des ARD-Korrespondenten Steffen Wurzel aufmerksam machen.

Der Bericht ist ein paar Tage alt und die Lage vor Ort kann sich rasch ändern, aber es werden doch grundsätzliche Fragen erörtert: Wer koordiniert die Proteste, was unterscheidet sie von früheren, und wie sehr haben sich die Ziele der Demonstranten zuletzt verändert? Wurzel räumt dabei mit Klischees auf: So gibt es zwar Parteien, aber Hongkong war selbst unter den Briten nie demokratisch. Eine von der Zentralregierung zugesicherte vollständige Demokratisierung ist bis heute nicht eingelöst worden, was in Hongkong als Vertrauensbruch empfunden wird.

Ein Aspekt, der in Europa bislang zu wenig gesehen wird, aber in Hongkong das zentrale Thema überhaupt ist: die massive Polizeigewalt gegen die Demonstranten sowie die opaken Geflechte zwischen Polizei und Unterwelt.

Am Ende bleibt die defätistische Ahnung, dass Peking leider weit mehr auf Hongkong abfärbt als umgekehrt (was Wurzel auch genauso anspricht). Einzige Hoffnung: Peking braucht dringend das Kapital aus Hongkong und dürfte auch deshalb vor drastischen Maßnahmen zurückschrecken.

Was passiert, wenn die Demonstrationen in Hongkong eskalieren?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 4
  1. Franz Kaspar
    Franz Kaspar · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Ist Peking wirklich auf das Geld aus Hongkong angewiesen? Dachte die Zeiten sind vorbei?

    1. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · Erstellt vor 4 Monaten ·

      War auch überrascht, dürfte aber mit der hohen Verschuldung zu tun haben (einfach mal bei 24:30 Min. reinklicken).

    2. Franz Kaspar
      Franz Kaspar · Erstellt vor 4 Monaten ·

      @Dirk Liesemer Wie im Beitrag schon erwähnt, ist Hong Kong im Bereich Handel nicht mehr relevant. Als Finanzmarkt ist die Bedeutung noch etwas gegeben, aber wie in der New York Times zu lesen ist, scheint Hong Kong da eher ein Konkurrent von Shanghai zu sein, das man zu einem Finanzzentrum ausbauen will.

      https://www.nytimes.co...

    3. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · Erstellt vor 4 Monaten ·

      @Franz Kaspar Ja, die Gewichte werden sich immer mehr verschieben - zuungunsten Hongkongs.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.