Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Donnerstag, 09.08.2018

Warum wir vegan leben sollten, sagt uns Bernd Ulrich

Dieser Text, der hinter der Zeit-Paywall steht, ist lesenswert. Trocken und ruhig erklärt Bernd Ulrich, stellvertretender Chefredakteur sowie Leiter des Politikressorts der Zeit, wie es dazu kam, dass er vegan lebt: Sein Sohn hat ihm den nötigen Impuls gegeben.

Das vegane Essen hat Ulrichs Leben absolut verändert: Er nimmt jetzt weniger Medikamente gegen Cholesterin-Probleme etwa. Er ist ständig in Gespräche verwickelt, in denen er seine neue Ernährung erklären oder gar rechtfertigen muss. Er weiß, dass in fast allen Nahrungsmitteln tierische Produkte sind, auch dort, wo sie gar nicht erwartet werden.

Klammer auf:

Das erinnert mich an ein Schulfest zum Abschied einer vierten Klasse. Für die Kinder waren jede Menge Chips und Gummibärchen bereitgestellt worden. Die Frage "Ist da Gelatine drin?" haben nicht sehr viele Kinder gestellt. Ja, es war Gelatine drin. Schweineschwartengelatine. Zwei Produkte gibt es etwa bei Haribo, die vegetarisch sind. Leider standen die nicht bereit - so dass einige Kinder keine Gummibärchen aßen.

Klammer zu.

Damals, als das Selbstversuch-Buch "Anständig essen" von Karen Duve erschien, ungefähr zeitgleich mit Jonathan Safran Foers "Eating Animals", das Buch, das Natalie Portman zur veganen Aktivistin machte, da hatte ich die Hoffnung, dass Ess-Gewohnheiten von Menschen nachhaltig anders werden. Offensichtlich brauche ich mehr Geduld - und da tut der Text von Bernd Ulrich echt gut.

Warum wir vegan leben sollten, sagt uns Bernd Ulrich
8,3
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 7
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor fast 2 Jahre

    Nach und aufgrund einer privaten Diskussion las ich unlängst diesen Flyer:
    https://www.dge-medien...

    Das erscheint mir für eine Mehrheit nicht möglich zu sein und dann heißt es ausdrücklich:

    "Eine vegane Ernährung ist für Schwangere und Stillende nicht empfehlenswert. Auch Säuglinge, Kinder und Jugendliche sollten nicht vegan ernährt werden. Diese Gruppen haben aufgrund ihres gesteigerten Nährstoffbedarfs bei einer veganen Ernährung
    ein höheres Risiko für einen Nährstoffmangel und dieser kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen beitragen."

    1. Daniela Becker
      Daniela Becker · vor fast 2 Jahre

      Schwangere, Stillende, Säuglinge, Kinder und Jugendliche - ich glaube nicht, dass Ulrich vorgeschlagen hat, dass diese Gruppe sich vegan ernähren soll. Es geht doch vorwiegend darum, dass diese Selbstverständlichkeit mit der von Erwachsenen viel zu große Mengen Fleisch verzehrt werden, überdacht wird und dass eine Ernährungsumstellung positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Vom Umwelt- und Klimaschutz ganz zu schweigen. Mich stört dieses Absolutheit mit der diese Diskussion geführt wird. Es ist ein Leben möglich, wenn man sechs, sieben Tage am Stück vegan/vegetarisch lebt, um dann dennoch hin und wieder einen Schweinebraten oder ein Schniposa zu verzehren.

    2. Daniela Becker
      Daniela Becker · vor fast 2 Jahre

      @Daniela Becker Es gab ja neulich diverse Aufregertexte zum Thema „vegane Kita“. Dazu fand ich diese Replik lesenswert https://graslutscher.d...

    3. Achim Engelberg
      Achim Engelberg · vor fast 2 Jahre

      @Daniela Becker Einverstanden, mich stört auch diese Absolutheit. Deshalb reagierte ich auf einen Piq mit der Überschrift, warum wir vegan leben sollten.

    4. Daniela Becker
      Daniela Becker · vor fast 2 Jahre

      @Achim Engelberg Stimmt, da ist Zank vorprogrammiert.

    5. Barbara Streidl
      Barbara Streidl · vor fast 2 Jahre

      @Daniela Becker Und ich finde, dieser programmierte Zank ist spannend! Ja! Vorstellungen brauchen wir. Für gesunde Ernährung (individuell) und für globale Themen (Klimawandel). Dass es wichtig ist, darüber zu diskutieren, sehen wir ja hier. Und natürlich gibt es nicht die eine Wahrheit wie Stillende oder Neugeborene sollen dieses und jenes.

    6. Daniela Becker
      Daniela Becker · vor fast 2 Jahre

      @Barbara Streidl Mehr Zank statt Hate. Besser Piqd als Facebook ;)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.