Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Rico Grimm
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Donnerstag, 07.12.2017

Warum Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt haben könnte

Das verwirrendste an der Entscheidung von Trump war ihr Timing: Warum jetzt? Warum hat Trump ohne Not einen wichtigen bargaining chip einfach so aus der Hand gegeben? Der New-York-Times-Kolumnist Thomas L. Friedman bringt das Rätsel auf den Punkt: "In nearly 30 years of covering United States foreign policy, I’ve never seen a president give up so much to so many for so little."

Eine mögliche Antwort liefert dieser Artikel aus der Süddeutschen von Hubert Wetzel. Der grundsätzliche Ansatz – Trump verhält sich auch im Weißen Haus wie ein Immobilienhändler – ist bekannt und sollte meiner Meinung nach auch nicht überinterpretiert werden. Aber in der Gesamtschau liefert dieser Text doch genügend Punkte, die Trumps Entscheidung nachvollziehbar machen:

1. Jeder weiß, dass Jerusalem Israels Hauptstadt ist. So zu tun, als wäre sie es nicht, hat keinen Fortschritt in den "Friedensverhandlungen" gebracht.

2. Es war ein Wahlversprechen, das den evangelikalen Wählern in den USA sehr wichtig war.

3. Außerdem dürfte es auch dem Großspender Sheldon Adelson sehr wichtig gewesen sein.

Auf einen wichtigen Aspekt hat mich noch dieser taz-Kommentar gebracht. Susanne Kaul schreibt:

Trump hat keine neue Intifada angefacht und kein Ende der Zweistaatenlösung verschuldet. Es wird sich nichts ändern, weder konkret durch seine Anerkennung der umstrittenen Hauptstadt noch in der Konsequenz.

Wenn das stimmt, bedeutet das, dass Trump einen leichten Sieg einfahren konnte, ohne irgendwelche echten Kosten zu haben. Bei seiner Entscheidung könnte auch das eine Rolle gespielt haben.

Warum Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt haben könnte
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!