Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Freitag, 08.01.2021

Träumen vom Umsturz: Wie rechte Revoluzzer ihre USA bewahren wollen

Während die Welt entsetzt nach Washington schaute, war Donald Trump mit seinem Werk sehr zufrieden. "Solche Dinge und Ereignisse geschehen, wenn den großartigen Patrioten, die so lange schlecht und unfair behandelt wurden, ein heiliger Erdrutschsieg so kurzerhand und bösartig entrissen wird", schrieb er am 6. Januar 2021 nach dem Sturm seiner Anhänger auf das Kapitol in einer Twitter-Nachricht. "Geht heim in Liebe und in Frieden. Erinnert euch für immer an diesen Tag!"

Der Angriff auf das Herz der Demokratie in Amerika mag die Sicherheitskräfte überrascht haben, gedanklich war er aber bereits lange vorbereitet: Konservative und rechtsradikale Vordenker träumen seit Langem vom Umsturz des politischen Systems. So wollen sie die Demokratie der Gründerväter retten – und die Vormacht der Weißen in den Vereinigten Staaten verteidigen.

Trump sei kein Einzeltäter, schreibt Thomas Assheuer für die ZEIT. "Er war der Kandidat einer Gruppe umstürzlerischer Konservativer, die die Theorie lieferten, die ihr Präsident dann in die Praxis verwandeln sollte. Trump war die Königsfigur auf dem Schachbrett einer rechten Revolution."

Das Drehbuch für diesen Umsturz stammt von Michael Anton. Er schrieb es 2016. Der Akademiker war erst Redenschreiber im National Security Council von George W. Bush. Später berief Donald Trump ihn als Kommunikationsberater. 

Anton geißelt das Aushöhlen der Demokratie durch linke Politiker, linke Medien, den Clinton-Clan und liberale Republikaner. Für Michael Anton gab es nur einen fähigen Konterrevolutionär, der genug Kraft und Energie hat, um Amerikas Wiedergeburt zu ermöglichen: Donald Trump.

"Mag sein, dass Trump für ihn nur – wie für Steve Bannon – der Held des Übergangs war, ein Zerstörer, der den Liberalismus durch Dauerbeschuss in Trümmer legt, bevor die Tatortreiniger anschließend alles fein aufräumen, damit sittlich gefestigte Konservative auf leer gefegtem Grund ihren Tugendstaat errichten können", schreibt Assheuer über Anton. Seltsam sei allerdings, dass die kritische Öffentlichkeit in den USA die Selbstradikalisierung rechter Intellektueller so lang übersehen habe. 

Nun hat Trump den Schulterschluss zwischen Konservativismus und revolutionärem Rechtsradikalismus vollzogen. Der politische, soziale und kulturelle Zerfall in den Vereinigten Staaten ist besorgniserregend: Der Gedanke, dass die Demokratie nur durch eine autoritäre, rechte Regierung gerettet werden könne, die mit einer Revolution installiert werden soll, hat erschreckend viele Anhänger gefunden. Einige Tausend von ihnen waren so von dieser Idee überzeugt, dass sie den Senat und das Repräsentantenhaus stürmten. Trumps Trümmer muss nun Joe Biden wegräumen, wenn er in wenigen Tagen die Macht von dem Präsidenten übernommen hat, der als gescheiterter Putschist in die Geschichte eingehen dürfte.

Träumen vom Umsturz: Wie rechte Revoluzzer ihre USA bewahren wollen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.