Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Donnerstag, 30.04.2020

Stimmt es, dass die Wissenschaft in dieser Pandemie herumeiert?

Neulich warf der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet der Wissenschaft vor, sie würde in dieser Pandemie ständig ihre Meinung ändern und wisse selbst nicht so genau, was sie wolle. Diesen Ärger teilen gerade viele Bürger:innen, weil ja von den Einschätzungen der Wissenschaft abhängt, mit wie vielen Einschränkungen wir leben müssen.

Dieser Artikel geht also diesem Vorwurf nach, dass die Wissenschaft zu sehr herumeiert. Hier einige Kernpunkte des Artikels:

  • In verschiedenen Phasen eines Ausbruchs sind verschiedene Parameter und deren Kombination wichtig, um den Verlauf der Epidemie zu beurteilen.
  • Nicht alle Fachleute, geben gleiche Antworten oder können sie gleich gut geben, weil sie verschiedenen Disziplinen angehören (oder weil sie sich vielleicht mit Viren auskennen, aber nicht auf dem neuesten Stand sind).
  • Nicht alle Wissenschaftler:innen sind gut im Kommunizieren.
  • Es gibt noch sehr viel Unsicherheit über das neue Coronavirus.
  • Wenn Expert:innen ihre Meinung ändern, liegt das nicht daran, dass sie inkompetent sind. In der Forschung werden Theorien entworfen und verworfen.
Stimmt es, dass die Wissenschaft in dieser Pandemie herumeiert?
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.