Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Frederik Fischer
Sub-, Pop- und Netzkulturkorrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Frederik Fischer
Dienstag, 17.10.2017

Sohn von ermordeter maltesischer Journalistin berichtet vom Tatort

Matthew Caruana Galizia ist Softwareentwickler, Datenjournalist und er ist der Sohn von Daphne Caruana Galizia, der maltesischen Journalistin, die am Montag durch eine Autobombe getötet wurde. In einem Facebook-Post schildert Matthew den Tatort und erhebt Anklage gegen Polizei und Regierung:

"I am never going to forget, running around the inferno in the field, trying to figure out a way to open the door, the horn of the car still blaring, screaming at two policemen who turned up with a single fire extinguisher to use it. They stared at me. “I’m sorry, there is nothing we can do”, one of them said. I looked down and there were my mother’s body parts all around me. I realised they were right, it was hopeless. “Who is in the car?”, they asked me. “My mother is in the car. She is dead. She is dead because of your incompetence.” Yes, incompetence and negligence that resulted in a failure to prevent this from happening."

Wer war Daphne Caruana Galizia?

Politico hat Daphne Caruana Galizia Ende letzten Jahres als eine von 28 Personen vorgestellt, die Europa 2017 prägen werden (niemand konnte ahnen, auf welch tragische Weise diese Prophezeiung sich erfüllen würde). Sie wird beschrieben als "One-Woman Wikileaks", die unnachgiebig und erfolgreich hochrangige Politiker und Unternehmer der Korruption und Misswirtschaft überführt. Ihr Blog erreichte an guten Tagen 400.000 Leserinnen und Leser (Malta hat nur 430.000 Einwohner).

Wer ist Joseph Muscat?

Ein weiteres Politico-Stück beschreibt wie Premierminister Joseph Muscat an die Macht kam und welche Skandale der Politiker seit dem Amtsantritt im Jahr 2013 schon ausgestanden hat. Immer wieder maßgeblich beteiligt an den Enthüllungen und der begleitenden Berichterstattung war Daphne Caruana Galizia.

Der Text bietet zudem einen guten Einblick in das Mediensystem Maltas, das stark geprägt ist von parteinahen Publikationen, die unverhohlen als Propagandainstrument genutzt werden und zu einer starken gesellschaftlichen Spaltung beitragen.

Sohn von ermordeter maltesischer Journalistin berichtet vom Tatort
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!