Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Samstag, 04.11.2017

Sexismus: "Letztlich erwarte ich, dass Männer unsere Belange so ernst nehmen wie ihre eigenen"

Melanie Amann hat eine lesenswerte Antwort auf einen Text ihres Kollegen Jochen-Martin Gutsch verfasst (hier gepiqd). Es ist vor allem eine Aussage, der ihr aufgestoßen ist: "Man kann sich in diesem Sinne auch gut hinter dem Begriff Sexismus verstecken. Er bietet Frauen ein bequemes Alibi, wenn die Karriere nicht ganz nach oben führt, weil das Talent nicht reicht oder andere mehr Biss haben. Zur Not sind immer die gesellschaftlichen Umstände schuld." Ich kann verstehen, dass man solch einen Satz nicht stehen lassen möchte. Amann nennt ihren Text eine Replik, was teilweise auch zutrifft. Einige Beobachtungen, die ihr Kollege gemacht hat, werden von ihr allerdings nicht weiter aufgegriffen oder als banal abgetan, was nicht allzu hilfreich ist, zumal sie selbst eine Debatte einfordert. Denn Gutsch liefert etwa sehr wohl Beispiele für einen inflationären Gebrauch des Sexismus-Vorwurfs. Während er jedoch vor allem Phänomene beschreibt, geht es ihr um "Machtstrukturen, in denen der alltägliche Sexismus gedeiht". Über solche Strukturen muss geredet werden. Dort gedeiht aber keineswegs nur Sexismus: In unserer Berufswelt wird nicht nur nach Geschlecht sortiert, sondern ebenfalls nach Hautfarbe, Herkunft, Behinderung und Gesundheitszustand. Vor allem diese Aspekte sollten auch in den Blick genommen werden. Und da bin ich mal auf eine geschlechterübergreifende Solidarität gespannt.

Kostenpflichtiger Artikel.

Sexismus: "Letztlich erwarte ich, dass Männer unsere Belange so ernst nehmen wie ihre eigenen"
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!