Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Politik in Österreich: Kann man sich nicht ausdenken

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinMittwoch, 13.10.2021

Ein wundervoller Rant über die politische Lage in Österreich von dem österreichischen Romanautor Elias Hirschl, der verzweifelt konstatiert: Was sich real in der Politik seines Landes abspielt, wäre für Satire zu überzeichnet (Hirschl hat den Roman „Salonfähig“ geschrieben,  der von einem Politikertypus wie Österreichs Ex-Kanzler Sebastian Kurz handelt). Das klingt übertrieben, aber er belegt es in diesem Ausbruch. 

Mich wundert nicht mehr, dass ein Finanzminister vor wenigen Monaten Tausende Seiten Mails auf Papier ausgedruckt und in 30 Umzugskartons mit 204 Ordnern ans Parlament geliefert hat – mutmaßlich, damit sie nicht digital durchsucht werden können. Mich wundert nicht, dass die Frau des Finanzministers mit dem Laptop ihres Mannes spazieren gegangen ist, während zu Hause eine Hausdurchsuchung anstand. Mich wundert nicht, dass zu einer Pressekonferenz eingeladen wurde, wo man Parteifreunde vor einer anstehenden Hausdurchsuchung gewarnt hat; oder dass der Bundeskanzler fragt, ob er ein Bundesland aufhetzen könne; oder dass Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka die mögliche Abschaffung der Wahrheitspflicht im Ibiza-Untersuchungsausschuss in den Raum stellte. Derselbe Nationalratspräsident übrigens, der eine Aufstockung der Videoüberwachung im öffentlichen Raum damit rechtfertigte, dass ihm ein Fremder regelmäßig vor die Haustür geschissen hatte. 

Es stimmt schon: Was soll man da als Romanautor noch erfinden?

Politik in Österreich: Kann man sich nicht ausdenken

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.