Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
piqer: Jannis Brühl
Dienstag, 07.08.2018

"Niemand außer Gott hat die totale Übersicht." Und natürlich Slavoj Zizek.

Slavoj Zizek denkt über die Wahrheit nach und über die "Fake News"-Debatte. Dabei formuliert er einige kluge Gedanken, die in vielen seiner letzten Texte untergingen, weil er damit beschäftigt war, die aktuelle Linke zu bashen.

Man kann Zizek gaga finden (ist er evtl. auch), und mich ärgert auch das typische Zizek-Element, das man aus den letzten Jahren kennt: Er versucht, materialistische Linke und identitätspolitische Linke gegeneinander auszuspielen. ("linke Moralisten" setzt er indirekt mit "Christlichen Fundamentalisten gleich). Dennoch sind Passagen bedenkenswert, insbesondere die zentrale:

Die Vergangenheit war nicht «aufrichtiger», vielmehr war die ideologische Hegemonie viel stärker als heute. Statt des Gewimmels an lokalen «Wahrheiten» herrschte damals eine Wahrheit bzw. eine große Lüge vor. Im Westen war dies die Wahrheit der liberal-demokratischen Meistererzählung.

Und hinter diesen Ausfall einer zentralen Erzählung kommen wir wohl nie wieder zurück. Und das bedeutet für Zizek: Freiheit!

Ebenfalls Kluges formuliert er zu den Lügen, auf den Nationalstaaten beruhen. Sie sind immer politisch und persönlich geprägt. Heil kann es nur in einer Vielfalt an Erzählungen geben (inkl. natürlich der "von unten").

Auch sonst bricht er eine Lanze für die Post-Modernisten ("Nur nebenbei sei bemerkt, dass alle Holocaust-Leugner oder -Revisionisten seit David Irving sich sehr strikt auf angeblich objektive Daten stützen – keiner von ihnen hat meines Wissens je den postmodernen Relativismus bemüht, um ihre abstrusen Theorien zu stützen!")

In jedem Fall ein anregender Text, der Ideologiekritik gegen das in Stellung bringt, was er als liberale Dogmen sieht. Zugegebenermaßen: Derzeit sind sie ein leichtes Ziel.

"Niemand außer Gott hat die totale Übersicht." Und natürlich Slavoj Zizek.
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.