Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Lars Hauch
Freier Journalist mit Schwerpunkt Nahost-Politik und Islamismus
Zum piqer-Profil
piqer: Lars Hauch
Dienstag, 18.02.2020

Leaked: Chinesische Akten über Uiguren

The community’s overall verdict is that there is a deep religious atmosphere in the family . . .[He] poses a degree of threat to society. Recommend the industrial park.

So lautet ein Auszug aus Eintrag Nummer 324, der Akte eines Uiguren. Der chinesische Staat hat den jungen Mann und seine Familie im Visier, weil sie Muslime sind und die gewünschte Einheit Chinas gefährden könnten. Das meint zumindest die kommunistische Partei. 

Deshalb hat sie über eine Millionen Menschen in Umerziehungs- und Arbeitslager gesperrt. Die Financial Times hat Unterlagen erhalten, welche die minutiöse Überwachung der Menschen dokumentieren. Auf 137 Seiten kann man nachlesen, welches Gefahrenpotenzial die chinesischen Behörden in Individuen und Familien sehen und welche Maßnahmen sie beschließen. Die FT präsentiert die Zusammenfassung.

Heraus kommen dabei Euphemismen wie:

This person is one for strict monitoring. The community recommends he continues training.

Außerdem hat die FT einige Satellitenbilder zusammengetragen, die das Ausmaß der Internierungslager und Zwangsarbeitsstätten zeigen.

Die Verfolgung der Uiguren ist dramatisch und bleibt doch unbeantwortet. Man könnte auch sagen: Die muslimische Minderheit hat schlicht keine Lobby.

China lässt sich hinsichtlich seiner Menschenrechtsverletzungen nicht reinreden. Daran ändern vorsichtige Hinweise auf die Wichtigkeit eben jener Menschenrechte seitens der Bundesregierung gar nichts. Insbesondere, wenn ein paar Stunden zuvor neue Wirtschaftsdeals unterschrieben wurden. 

Umso wichtiger ist es, dass wir als Gesellschaft eine ernsthafte Debatte darüber anstoßen, ob wir weiterhin wirtschaftliche "Benefits" dermaßen von Ethik trennen wollen. Und zwar nicht nur in Bezug auf China.

Leaked: Chinesische Akten über Uiguren

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.