Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Donnerstag, 17.01.2019

Harvey Weinstein verliert seinen wichtigsten Anwalt

Es gibt Neuigkeiten im Fall Harvey Weinstein: Der US-Filmproduzent kam im Oktober 2017 in die Schlagzeilen, weil bekannt wurde, dass er immer wieder junge Frauen belästigt und sogar vergewaltigt haben soll, und zwar oft mit der immer gleichen Methode: Er bestellte sie auf sein Hotelzimmer, wo er sie nackt empfing und Massagen forderte. Viele sollen davon gewusst haben, lange protestierte niemand öffentlich. Bis die New York Times darüber schrieb.

Immer mehr Frauen meldeten sich dann plötzlich zu Wort, nicht nur Weinsteins Opfer, sondern überhaupt Frauen, die in ihrem Leben sexuelle Gewalt und Belästigung erlebt hatten, das ganze wurde zu einem (Social-Media-)Sturm: Die #metoo-Bewegung. 

Während #metoo immer noch Wellen schlägt, ist es still um Harvey Weinstein geworden. Am Anfang solle er noch gesagt haben, er wolle sich eine Auszeit nehmen und dann wieder im Filmgeschäft arbeiten. Mittlerweile ist klar, dass daraus nichts mehr werden wird. Weinstein drohen bis zu 25 Jahre Haft. 

Nun hat sein wahrscheinlich wichtigster Anwalt die Zusammenarbeit aufgekündigt: Benjamin Brafman, der für den IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn, dem unter anderem Zuhälterei vorgeworfen wurde, einen Freispruch erreicht hat. Nicht wegen moralischer Bedenken allerdings, sondern weil Weinstein laut "New York Times" sein Verteidigerteam vergrößern will. 

Harvey Weinstein verliert seinen wichtigsten Anwalt
4
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.